Was kann ich? Was will ich?

Interessanter Infoabend zu Arbeitsmarkt und Studium am Donnerstag in Wasserburg

image_pdfimage_print

logoEin interessanter Infoabend zu Arbeitsmarkt und Studium an diesem Donnerstag in Wasserburg: Was kann ich? Was will ich? Wie finde ich meine Hochschule? Für welche Berufe bietet der Arbeitsmarkt zukünftig besondere Chancen? Das sind Fragen, die sich viele Schüler stellen. Ähnliches fragen sich auch Eltern, die ihre Kinder unterstützen wollen. Die Umstellung auf die Studienabschlüsse BACHELOR und MASTER, höhere Studentenzahlen und neue Studiengänge werfen Fragen zur Berufsorientierung auf. In der Beruflichen Oberschule Wasserburg am Klosterweg 21 finden dazu für Schüler und Eltern am Donnerstag, 17. März, in den Lehrsälen 209 und 310 der Schule vier Vorträge statt.

Von 18 bis 18.30 Uhr stellt Prof. Dr. Brigitte Kölzer von der Fakultät Betriebswirtschaft der Hochschule Rosenheim die Ergebnisse der Studie des Seeoner Kreises über den Arbeitskräftebedarf in der Region 18 vor.

Anschließend finden folgende Informationsveranstaltungen über Studienmöglichkeiten statt:

Von 18:30 bis 19 Uhr gibt Prof. Dr. Brigitte Kölzer Informationen über wirtschaftliche FH-Studiengänge.

Ab 19 bis 19.30 Uhr bietet Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schittenhelm von der Fakultät für Ingenieurwissenschaften (Elektro- und Informationstechnik, Kunststofftechnik, Mechatronik, Produktionstechnik) an der Hochschule Rosenheim Informationen für Interessenten technischer FH-Studiengänge.

Ab 19:30 Uhr informiert der Berater für akademische Berufe – Franz Zähringer von der Agentur für Arbeit – über sozialwissenschaftliche FH-Studiengänge sowie über universitäre Studiengänge aller Bereiche.

Alle Referenten stehen im Anschluss an ihren Vortrag zur Beantwortung von Fragen und für Einzelberatungen zur Verfügung.

Franz Zähringer, der in der Nachfolge von Frau Müller für die Berufs- und Studienberatung an der BO Wasserburg neu tätig ist, bietet außerdem zwischen 18:30 und 19:30 Uhr kürzere Beratungsgespräche an. Dazu ist eine vorherige Terminreservierung im Schulsekretariat zweckmäßig.

Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schularten sowie ihre Eltern. Auskünfte erteilt auch das Sekretariat der Beruflichen Oberschule unter der Telefonnummer 08071/1040-0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.