„Gute Chancen“ auf Ostern im Schnee   

Wetterexperten wagen erste Prognosen für die Feiertage

image_pdfimage_print

wetterSchon wieder fallen Flocken. Wie erwartet hat seit der Nacht im Südosten des Landes Schneefall eingesetzt und das bis in tiefe Lagen. Gestern schien dort noch häufig die Sonne und es gab zumindest gefühlt einen Hauch von Frühling. Heute fühlt man sich schon wieder in den Winter zurückversetzt. „In Sachsen, Thüringen und Teilen Bayerns schneit es seit einigen Stunden munter vom Himmel. Bei Werten um oder knapp unter 0 Grad sind die Straßen sehr glatt. Erst kam der Winter gar nicht in die Gänge, nun scheint er uns den Frühling vermiesen zu wollen“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Bereits Anfang des Monats hatte wetter.net darauf hingewiesen, dass der gesamte März von kühler Luft bestimmt sein könnte. Daran hat sich leider bisher nicht viel geändert. Die neuen Wettermodelle lassen kaum große Hoffnung auf ein Frühlingserwachen im März aufkommen. Die 15-Grad-Marke wird nur ganz selten mal erreicht. In den kommenden 14 Tagen ist einfach keine durchgreifende Erwärmung auf 15 oder sogar 20 Grad in Sicht. Am kommenden Sonntag ist dann ja auch schon kalendarischer Frühlingsanfang. Wir erwarten dann 4 bis 10 Grad. Dabei gibt es immer wieder viele Wolken. Diese bringen besonders im Norden und der Mitte ab und zu Regen.

„Auch der Start in den kalendarischen Frühling gibt sich somit wenig frühlingshaft. Es ist überwiegend nass-kalt“, so Wetterexperte Jung.

wetter

Großwetterlage am Dienstagmittag, aus Osten drängt immer wieder die kalte Luft nach Deutschland, der Frühling aus Südwesten hat einfach keine Chance, www.wetter.net

MÜSSEN WIR UNS NUN AUF WEISSE OSTERN EINSTELLEN?

Die ‚Chancen auf Schneeflocken‘ über die Osterfeiertage stehen nicht schlecht, zumal Ostern in diesem Jahr relativ früh liegt. Die Wetterlage gestaltet sich ab dem kommenden Palmsonntag wieder zunehmend unbeständig. Auch der Nachtfrost bleibt in vielen Landesteilen erhalten. Hier der aktuelle Trend:

Gründonnerstag: 4 bis 11 Grad, Schauerwetter, viele Wolken, immer wieder Regenschauer, im Süden auch Schneeregen und Schnee.

Karfreitag: 3 bis 8 Grad, immer wieder Schneeregen – in höheren Lagen auch Schneeschauer.

Karsamstag: 4 bis 11 Grad, im Süden noch ein paar Schneeschauer, sonst ein Mix aus Sonne und Wolken.

Ostersonntag: 7 bis 14 Grad, im Norden Wolken, örtlich etwas Regen, sonst auch mal Sonnenschein.

Ostermontag: 7 bis 13 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, trocken.

An Gründonnerstag und Karfreitag sind die ‚Chancen‘ recht gut, dass es bis in tiefe Lagen schneien kann. An Ostern selbst sieht es schon wieder etwas besser aus. Immerhin sollen die Niederschläge dann nachlassen und es könnte etwas wärmer werden. Am Morgen des Ostersonntags gibt es allerdings in der Mitte und im Süden Frost. Die Werte liegen hier bis 0 bis minus 4 Grad. Der Gang zur Ostermesse wird also eine kühle Angelegenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.