Bronze für Deutschland mit Franzi!

Biathlon-WM: Trotz Sturz Klasse-Leistung von Albachingerin - Hochspannung pur

image_pdfimage_print

wm 0Was für ein spannendes Rennen heute am Nachmittag bei der Biathlon-WM in Oslo! Die Staffel der Damen ließ die Herzen der Sportfreunde höher schlagen. Franzi Preuß aus Albaching ging für Deutschland als Startläuferin ins Rennen und musste nach den ersten Metern zu Boden (unser Foto) – die Konkurrentin aus Kasachstan war ihr auf die Ski getreten. Auch noch der Stock brach dabei. Doch an ihrem 22. Geburtstag behielt Franzi die Nerven und lief Sekunde um Sekunde wieder an die Spitze heran. Nach einem problemlosen Liegendanschlag ging sie sogar als Erste in die Loipe, benötigte dann aber zwei Nachlader im Stehendschießen – ‚i hob so zittert‘, sagt Franzi später ins Mikro dem Millionen-Publikum an den TV-Bildschirmen.

wm 2

Franziska Hildebrand folgte und ging das Rennen sehr zügig an, sie holte bis zum Liegendanschlag den Rückstand fast wieder auf. Sie kam mit null Fehlern durch. Auch in ihrer zweiten Laufrunde ging sie sehr aggressiv in die Runde. Ihr war deutlich anzumerken, sie wollte heute unbedingt die Medaille holen. Auch beim Stehendanschlag blieb sie ohne Fehler.

Maren Hammerschmidt zeigte sich an Position drei für Deutschland laufend sehr nervenstark und hielt die deutsche Staffel stets in Schlagdistanz, auch wenn sie im Stehendanschlag zwei Nachlader benötigte. Auch sie zitterte so, dass ihr eine Patrone zu Boden fiel. In ihrer letzten Runde gab sie nochmal richtig Gas und übergab an Postiton zwei an Laura Dahlmeier.

wm4Aber es wurde richtig schwer für Laura, die – trotz Super-schießleistungen – läuferisch nicht so fit wirkte, wie in den vergangenen WM-Rennen: Norwegen mit Marte Olsbu konnte als Führende weglaufen und sich sogar Nachlader leisten. Marie Dorin Habert und Laura Dahlmeier schafften es nicht mehr an Norwegen heranzulaufen. Am Ende Bronze für Deutschland und Franzi Preuß aus Albaching!

Am Sonntag um 13 Uhr ist noch der Massenstart mit Franzi Preuß bei den Weltmeisterschaften hier in Oslo. Ein ganz großes Spektakel startet morgen am Samstag ebenfalls um 15.30 Uhr. Die Herren kämpfen in der Staffel um den Titel.

Quelle ZDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.