„9+2 Modell“ jetzt in Haag

Erste Mittelschule im Landkreis Mühldorf - Im April Infoabend

image_pdfimage_print

9+2 in Haag (5)Letzten Donnerstag unterzeichneten Bürgermeisterin und Schulverbandsvorsitzende Sissi Schätz und Bürgermeister Norbert Strahllechner aus Gars gemeinsam mit ihren beiden Schulleitern die Kooperation für den neue Mittelschulmodell „9+2“. Rektorin Ulrike Zehentmaier freute sich über das neue Modell, in dem gerade Spätstarter, die Möglichkeit bekommen, innerhalb von eineinhalb Jahren ihre Berufsaussichten zu verbessern.


Aber auch die Erwartungen an die Schüler sind groß, denn mehr Teamfähigkeit, Disziplin und auch selbstständiges Arbeiten werden hier gefördert. Verpflichtend ist zur kaufmännischen Grundbildung bei dem „9+2-Modell“ auch ein Quali-Ergebnis mit der Note 2,5.

„9+2-Modell“ bedeutet aber auch, dass die Schüler nach der regulären neunten Klasse zwei Vorbereitungsklassen durchlaufen, die auf die Abschlussprüfung zur Mittleren Reife an Mittelschulen vorbereiten. Das hat den großen Vorteil, dass für die Bearbeitung des Unterrichtsstoffs und damit der Prüfungsvorbereitung, die doppelte Zeit zur Verfügung steht. Der positive Effekt: Der Zeitdruck, der gerade in der M 10 groß ist, wird verringert.

Schön sei es, so Bürgermeisterin Sissi Schätz, dass gerade mit dem Markt Gars diese Kooperation beider Schulen möglich ist und auch einstimmig von beiden Schulverbänden angenommen wurde.
Erstmals gibt es im Landkreis Mühldorf dieses Angebot zum Sprung zur Mittleren Reife nur in Haag. Grundlage hierfür sind mindestens vierzehn Schüler aus dem gesamten Landkreis Mühldorf.
Bürgermeister Norbert Strahllechner hielt die Chance „für Spätzünder auf die mittlere Reife“ gemeinsam mit seinem Schulleiter Wolfgang Egger für den richtigen Weg vorhandenes Potenzial zu verstärken. Als Wunsch äußerte Strahllechner noch, „dass dieses Angebot von den Eltern angenommen wird und sehr schnelle eine Klasse zusammenkommt“. AO

Dazu gibt es am 6. April in der Haager Mittelschule um 19 Uhr für interessierte Eltern und Schüler einen Infoabend.

Foto (von links, sitzend) Sissi Schätz und Norbert Strahllechner, (stehend) Rektorin Ulrike Zehentmaier und Kollege Wolfgang Egger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.