Da Huaba is … scho a weng süchtig!

Unser Kommentar zu unserer Frage der Woche mim Handy als Thema

image_pdfimage_print

Christian1Meine bestn Spezln sand olle so in meim Oidda und deszweng scho a bisserl weniger technikaffin, wia beispielsweise a durchschnittlicher 25-Jähriger. De meistn hom no a analogs Telefon dahoam mit vierstelliger Wasserburger Nummer. Eanane Handys sand aus de 90-er Jahr des letzten Jahrhunderts, wasserdicht, unkaputtbar und mit echte Tastn zum Drucka. Meistens schüttlns über mi an Kopf, wenn i beim Schafkopfa wieda amoi auf mei Apfeteil schau und schnell de Nachrichtenlage für Wasserburg tscheck. „Jetzt dua hoid a moi des Graffe weg“, schimpfan‘s mi dann. Und tatsächlich: A bisserl handysüchtig bin i scho. Des merk i, wenn i im Auto sitz, fünf Kilometer vo Wasserburg weg bin und mei Handy im Büro aufm Schreibtisch vogessn hob. Des macht mi direkt nervös. Wia geht‘s denn Eana oda Eich do? Des woin mia bei unserer Frage der Woche wissn. Einfach moi reiklickn … moand da Huaba.

Die Frage der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.