Mazda rutschte zehn Meter tiefen Abhang hinab

Glück im Unglück für 23-Jährigen aus Haag - Gestern zudem mehrere Wildunfälle

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008An der Ausfahrt der B12 bei Ramsau ereignete sich gestern am Nachmittag gegen 16.15 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem einer der beteiligten Autofahrer leicht verletzt wurde, das meldet die Polizei heute am Nachmittag. Ein 47-jähriger, im Landkreis Mühldorf wohnender Rumäne, war mit dem Lieferwagen seines Münchner Arbeitgebers auf der B12 in Richtung Mühldorf unterwegs. An der Abfahrt Ramsau fuhr er von der B12 ab zur Kreisstraße. Im Kreuzungsbereich übersah er dabei einen in Richtung Lengmoos fahrenden Mazda. Dieser wurde von einem 23-jährigen Haager gelenkt. Während der Lieferwagen …

… nach dem Zusammenprall im Kreuzungsbereich stark beschädigt stehen blieb, wurde der Mazda von der Fahrbahn geschleudert und rutschte anschließend einen zehn Meter tiefen Abhang hinunter. Laut Polizei kam der junge Fahrer zum Glück mit leichteren Verletzungen davon, der Rumäne blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt.

Außerdem ereigneten sich gestern im Dienstbereich mehrere Wildunfälle, bei denen die Rehe getötet wurden und an den Fahrzeugen Sachschaden entstand. Die Fahrzeuglenker/innen blieben glücklicherweise aber unverletzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.