Junger Mann (21) außer Lebensgefahr

Rutschige Straße: Mit Motorrad am Hochstraßer Berg gegen BMW geschleudert

image_pdfimage_print

Blaulicht03Gars – Erst heute erreicht unsere Redaktion der genaue Polizeibericht zu einem schweren Unfall, der sich am Heiligen Abend mit einem jungen Motorradfahrer am Hochstraßer Berg ereignet hatte. Der 21-jährige Fahrer wurde bei dem Sturz so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum eingeliefert werden musste. Der junge Mann war mit seiner Maschine von Unterreit kommend in Richtung Gars-Bahnhof unterwegs. Als er mit seiner Honda CBR in Schräglage eine unübersichtliche, langgezogenen Rechtskurve durchfuhr, rutschte ihm auf der feuchten Fahrbahn das Motorrad weg, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen bergauf fahrenden BMW, der von einem 56-jährigen Mann gelenkt wurde. Motorrad samt Fahrer wurden nach dem Aufprall wieder zurück ins rechte Bankett geschleudert.

Der Motorradfahrer, der Schutzhelm und Schutzkleidung trug, ist mittlerweile außer Lebensgefahr, heißt es heute am Montagmittag.

Der Fahrer des BMW wurde leicht verletzt und vorsorglich zur Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt rund 15.000 Euro.

Zur Absicherung und Umleitung an der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Gars und Mittergars im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.