Oberndorfs Sportler sagen: „Danke, Hans!“

Pressewart Grundner zum Ehrenmitglied beim DJK-SV Oberndorf ernannt - Schöne Feier

image_pdfimage_print

obern 4Der DJK-SV Oberndorf hat ein neues Ehrenmitglied: Pressewart Hans Grundner wurde feierlich ausgezeichnet – im Rahmen der schönen Advent-Feier am Wochenende im Kirchdorfer Pfarrsaal. Unser Foto zeigt ihn zusammen mit Vorstands-Stellvertreterin Evi Brandl und dem Vorsitzenden Alfred Pongratz. Brandl und Pongratz ließen die zahlreichen Verdienste des zu Ehrenden quasi in den vorbereitenden Überlegungen, wie denn so eine Ehrung aussehen soll, Revue passieren. Grundner ist seit 15 Jahren für die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring verantwortlich, war vier Jahre Vereinsjugendleiter und vier Jahre Abteilungsleiter Tennis …

… und hat davor praktisch einer ganzen Oberndorfer Generation das Tennisspielen beigebracht. Pongratz weiter: „Der Hans war federführend für viele wichtige Weichenstellungen des Vereins, wie Vereinsslogan, Satzungsänderung, Ehrenordnung und Leitbild; die Öffentlichkeitsarbeit mit unserem Vereinsmagazin KIEBITZ, die Homepage und die Pressearbeit, das läuft alles perfekt.“

In seiner Begrüßung griff Pongratz die Dankbarkeit als Mutter aller Tugenden auf und betonte, „wir haben allen Grund zur Dankbarkeit, in Europa, in Deutschland und in unserem DJK-Verein“. In die Rolle des anderen zu schlüpfen, ein Perspektivwechsel also, macht dankbar dafür, wie es einem selbst geht, dankbar für die Werte, die uns wichtig sind. „Werte sind Wurzeln, in stürmischen Zeiten brauchen wir solche Wurzeln“, so Pongratz abschließend.

Den besinnlichen Teil gestaltete die Geistliche Beirätin Sandra Pongratz mit Gisela Deuschl. Sie schloss direkt an den Begriff Dankbarkeit an und leitete über zur Heimat: Was macht Heimat für uns aus, wo bin ich „dahoam“, und – ganz aktuell – wie ist es wohl, seine Heimat verlassen zu müssen.

Die Ehrenvorsitzende Rosmarie Heimann, gleichzeitig Vizepräsidentin des DJK-Sportverbands München und Freising, spannte den Bogen von Oberndorf zur Olympiade 2016 in Rio de Janeiro und zur Kampagne Rio bewegt uns, die sich für Nachhaltigkeit und bessere Bedingungen in Brasilien einsetzt.

Umrahmt und begleitet wurde der besinnliche Teil von der Salettl-Musi aus Kirchdorf. Die jungen Musiker präsentierten eine Musik wie gemalt, mit langsamem Pinselstrich und sicherer Farbgebung, genau abgestimmt auf die geistlichen Impulse, ein ganz besonderes Erlebnis.

Zusammen mit seiner Stellvertreterin Evi Brandl nahm der Vereinsvorsitzende Pongratz die Ehrungen vor.

obern 3

Für zehn Jahre in der Funktion als Abteilungsleiter Tennis wurde Markus Grill mit der Verdienstnadel des BLSV in Bronze mit Kranz ausgezeichnet, ebenso sein Stellvertreter Helmut Waltl. Markus und Helmut haben die Renovierung der Tennishütte, die Kinderkurse, die Mannschaften im Spielbetrieb und schließlich das 30-jährige Jubiläum der Abteilung perfekt organisiert und beide stehen darüber hinaus dem Verein auch noch anderweitig immer zur Verfügung.

obern 2

Für zehn Jahre als Vereinsjugendleiter wurde Martin Eder-März mit der Verdienstnadel des BLSV in Bronze mit Kranz ausgezeichnet. In dieser spartenübergreifenden Funktion hat Eder-März viel Ideen und Aktionen ins Leben gerufen wie freies Spiel in der Halle und Jugendnikolausfeier, Ferienprogramm und Jugendfreizeiten, Elternabend und Kinder-stark-machen, Drogenprävention mit Eisi Gulp und die Einführung von Prävention sexualisierter Gewalt. „Martin hat seine Berufung zum Beruf gemacht und damit unseren Verein wesentlich bereichert“, schloss Pongratz seine Laudatio.

Sehr lustig: Die junge Theatergruppe um Tini Wandinger griff die alte Fernsehserie „Ein Herz und eine Seele“ auf und gab eine Reihe von Sketchen und Episoden aus dem Verein zu Besten. Da wurden bekannte Ausrutscher und Fehltritte persifliert, wie das Damentennisdoppel und das Freizeitvolleyballturnier. Da wurden aber auch bislang noch unbekannte Missgeschicke geoutet, wie der ertappte Schwammerldieb und der Vorstandsausflug auf die Kampenwand. Damit wurden die Zuschauer allerbestens unterhalten … ein gelungener Abschluss!

obern 1

Der DJK-Sportverein Oberndorf ist in der DJK, dem katholischen Sportverband, organisiert und versteht sich als Brücke zwischen Sport und Kirche. Er umfasst die Sparten Fußball, Gymnastik, Stockschießen und Tennis. Darüber hinaus bietet er seinen Mitgliedern, vor allem auch den Kindern und Jugendlichen, ein umfangreiches Spektrum an spartenübergreifenden, gemeinschaftsbildenden und geselligen Angeboten.

www.sv-oberndorf.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.