Wieder ein Klasse-Rennen von Franzi!

Ein einziger Fehler am Ende lässt Traum vom ersten Sieg in einem Weltcup-Rennen platzen

image_pdfimage_print

fahnenWie spannend war das denn – Franzi Preuß, das junge Biathlon-Mädl aus Albaching, hätte fast seinen ersten Weltcup-Sieg verbucht, soeben in Schweden in der Verfolgung! Hätte sie nach drei Null-Fehler-Stationen und als Führende nicht beim letzten Stopp im Schießstand einen einzigen Fehler gehabt und eine Strafrunde laufen müssen. DIe Jüngste im deutschen Team schoss mit Abstand am schnellsten und war laufstark unterwegs auf den zehn Kilometern. Doch die starke Konkurrenz im Weltcup ist gnadenlos, blieb am Ende ohne Fehler und Franzi wurde Sechste – fuhr aber trotzdem locker den Fans zuwinkend in die Zielgeraden. Die TV-Reporter waren einmal mehr …

… voll des Lobes für das 21-jährige Biathlon-Talent vom SC Haag.

6

Beim dritten Schießen war es heute deutlich zu sehen – während alle anderen noch nicht fertig sind, ist Franzi Preuß bereits durch mit ihren fünf Schüssen und kann sich auf den Weg als Führende machen …

 

Die WM-Norm übrigens für Oslo hat die Albachingerin an diesem Wochenende durch ihre beiden Top-Rennen im gestrigen Sprint (wir berichteten) und der heutigen Verfolgung gleich doppelt erfüllt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.