Platz vier im Sprint: Bravo, Franzi!

Biathlon-Weltcup: 21-Jährige aus Albaching mit Top-Voraussetzung für Verfolgung

image_pdfimage_print

0Bravo, Franzi, eine Klasse-Leistung heute am Samstagnachmittag im schwedischen Östersund! Die 21-Jährige aus Albaching schaffte im Biathlon-Weltcup vor einem Millionen-Publikum an den Bildschirmen Platz vier im Sprint und verpasste einen Stockerlplatz nur ganz knapp! Franzi war unheimlich laufstark unterwegs, war beim Liegendschießen in Windeseile mit allen fünf Treffern durch – unbemerkt von den Fernsehreportern, so schnell verließ sie den Schießstand wieder. Dann gab Franzi Preuß mächtig Gas – von ihrem grippalen Infekt noch von vor wenigen Tagen war bei der jungen Sportlerin vom SC Haag nichts mehr zu spüren. Beim Stehendschießen traf sie …

… nur die erste Scheibe nicht, machte eine Strafrunde – doch Franzi Preuß lief und lief. Am Ende Rang vier – damit ist dieser Sprint eine der besten Weltcup-Platzierungen von ihr bislang!

Das Sprintergebnis ist doppelt wichtig, da durch das erzielte Ergebnis die Startabstände des Verfolgungsrennens am morgigen Sonntag bestimmt werden.

Franzi sagte im Interview vor den Fernsehkameras schmunzelnd, sie werde morgen beim Schießen nicht nachdenken, weil wenn sie nicht nachdenke, dann laufe es richtig gut …

Der Zeitplan morgen am Sonntag, 6. Dezember:

Sonntag, 6. Dezember, 11:00 Uhr: Verfolgung Männer 12.5 km  

Sonntag, 6. Dezember, 13:30 Uhr: Verfolgung Frauen 10 km  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.