Mann (68) aus Unterreit stirbt nach Unfall

Er war mit dem Fahrrad unterwegs gewesen - Gestern nahe Gars von Pkw erfasst

image_pdfimage_print

BlaulichtEine traurige Nachricht der Polizei heute am Freitagvormittag: Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich gestern am Nachmittag bei Haiden südlich von Gars. Dort war ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Altlandkreis mit einem Opel-Astra in Richtung Wasserburg unterwegs. Als er den Burgstaller Berg mit seinem Pkw hinausfuhr, blendete den jungen Mann die Sonne und er übersah einen vor ihm fahrenden 68-jährigen Radfahrer aus dem Gemeindebereich Unterreit, so die Polizei. Das Auto erfasste den Radfahrer mit der rechten Frontseite des Wagens. Der 68-Jährige wurde mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und erlitt dabei trotz eines getragenen Schutzhelms schwerste Kopfverletzungen.

Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Traunstein geflogen, wo er zwei Stunden nach dem Unfall verstarb.

Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde zur genauen Klärung des Unfalls ein Sachverständigengutachten angeordnet, die Fahrzeuge wurden daher sichergestellt.

An der Unfallstelle waren zur technischen Hilfeleistung die Feuerwehren Gars und Mittergars eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.