Schweres Gepäck: Franzi mit drei Strafminuten

Biathlon-Weltcup in Schweden am frühen Abend - Von 103 Starterinnen als 19. im Ziel

image_pdfimage_print

1Trotz ihrer starken Erkältung vor wenigen Tagen ging Franzi Preuß aus Albaching heute am frühen Abend ins kraftzehrende 15-Kilometer-Rennen in Schweden und kam als 19. von 103 Starterinnen im Biathlon-Weltcup ins Ziel. Drei Schießfehler werden im Einzel mit drei Minuten Laufzeiterhöhung bestraft. Deshalb hatte Franzi vom SC Haag keine Chance mehr, sich unter die besten 15 zu platzieren. Die Fernseh-Reporter lobten ihre gute Vorstellung aber trotzdem. Im ersten Liegendschießen blieb die 21-Jährige fehlerfrei, in allen weiteren drei Schießen passierte ihr jeweils ein Fehler. Stark war ihre Laufleistung auf 15 Kilometern, vor allem nach einem grippalen Infekt betrachtet.

Am Samstag nun ist der Sprint und am Sonntag die Verfolgung.

2

Quelle ZDF

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.