Der Wandel des globalen Machtgefüges

Unser Kino-Tipp: I want to see the Manager - Doku über sieben verschiedene Länder

image_pdfimage_print

managerI want to see the Manager – so heißt ein Film, den Marias Kino heute am Freitag und nächsten Dienstag jeweils um 20 Uhr zeigt. Der Ausspruch meint in der Regel, dass jemand eine Beschwerde anbringen möchte. Es handelt sich um einen episodischen Dokumentarfilm über sieben verschiedene Länder und den Zusammenhang zwischen Wirtschaft und Wandel des globalen Machtgefüges. Das Konzept des Eigentums hat sich über lange Zeit hinweg in der Unterscheidung zwischen Industriestaaten und Entwicklungsländern manifestiert. Jetzt jedoch kränkelt …

… die ‚erste Welt‘: Was in westlichen Industrieländern nach dem Ende des ökonomischen Wachstums aussieht, eröffnet in anderen Teilen der Welt ungeahnte Möglichkeiten des wirtschaftlichen Aufstiegs. Der Film bildet diese gegenwärtigen Prozesse in Gänze ab, indem er den Fokus auf den Wandel innerhalb der geopolitischen Machtaufteilung legt …

An sieben global verorteten Schauplätzen geht er konkreten Fragen nach:

Wieso lohnt es sich für einen indischen Broker in Mumbai nicht mehr, in die Märkte der westlichen Staaten zu investieren? Warum muss man in Peking erst bei einer Lotterie gewinnen, um sich von seinem eigenen Geld ein Auto kaufen zu dürfen?

Weshalb verbringen immer mehr Finnen ihren Lebensabend in Thailand, statt zuhause bei ihren Angehörigen zu bleiben und wie kommt es, dass gleichzeitig ein Affe auf Borneo wie ein gleichwertiges Familienmitglied behandelt wird?

Warum will ein amerikanischer Computerentwickler das Auslaufmodell Mensch durch Technik perfektionieren? Welche Hoffnungen werden durch Lithiumfunde in Bolivien erweckt und wieso beherbergt der höchste Wolkenkratzer Venezuelas in Caracas Hausbesetzer statt Manager?

Originaltitel: I Want to See the Manager
Regie: Hannes Lang
Drehbuch: Mareike Wegener
Kamera: Thilo Schmidt
Schnitt: Stefan Stabenow

Genre: Dokumentation
Land: Deutschland, Italien 2014
Laufzeit: ca. 93 min.

Das Kino-Programm am Wochenende in Wasserburg:

Freitag 27.11
15.00 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
15.15 UHRDER BAUER BLEIBST DU
18.00 UHRMadame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne
18.15 UHRIrrational Man
20.15 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
20.20 UHRSpectre
Samstag 28.11
13.00 UHRMichel bringt die Welt in Ordnung
13.15 UHRRitter Trenk
14.45 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
15.00 UHRHotel Transylvania 2
17.30 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
18.15 UHRIrrational Man
20.15 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
20.20 UHRSpectre
Sonntag 29.11
11.00 UHRLandraub
11.01 UHRMadame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne
13.00 UHRMichel bringt die Welt in Ordnung
13.15 UHRRitter Trenk
14.45 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
15.00 UHRHotel Transylvania 2
17.30 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
18.15 UHRIrrational Man
20.15 UHRDie Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2
20.20 UHRSpectre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.