Eine Kindergarten-Platzbörse via Internet

Nachahmenswertes Beispiel aus Rosenheim: Große Nachfrage der Eltern

image_pdfimage_print

logoEin interessantes und nachahmenswertes Beispiel für alle Kindergärten und -tagesstätten und Gemeinden: Seit einem halben Jahr hat der Internetauftritt der Stadt Rosenheim ein neues Design und vor allem die Seite „Platzbörse Kindertagesbetreuung“ hat mit der neuen, übersichtlichen Darstellung an Beliebtheit gewonnen. Mit durchschnittlich 50 Seitenaufrufen täglich und Spitzenwerten von 125 Aufrufen pro Tag gehört die „Platzbörse Kindertagesbetreuung“ zu den am meisten angeklickten Seiten des Internetauftritts der Stadt Rosenheim.

Eltern, die während des Betreuungsjahres nach Rosenheim ziehen und sich somit nicht während der Anmeldewoche für einen Kindergarten- oder Krippenplatz ab September anmelden konnten, können via Platzbörse herausfinden, wo in Rosenheim noch Plätze frei sind.

Auch Eltern, die für ihr Kind eine Betreuung ab dem ersten Geburtstag wünschen, bekommen unter https://www.rosenheim.de/stadt-buerger/jugend-familie-soziales/kinderbetreuung/kitas.html einen Überblick über freie Plätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.