Ein Fußball-Fest vor über 300 Zuschauern

Derby in der Kreisliga: Reichertsheim gewinnt in Oberndorf verdient mit 4:1

image_pdfimage_print

1Eine Traumkulisse: Vor sageundschreibe über 300 Zuschauern bei schönstem Herbstwetter feierte Reichertsheim gestern in der Kreisliga einen auch in der Höhe verdienten 4:1-Derbysieg bei der DJK SV Oberndorf! In sechs furiosen Minuten mit drei Toren sorgte die SGRR in Hälfte zwei für klare Verhältnisse. Der Gast bestimmte von Anfang an die Begegnung, doch das erste Tor erzielte Oberndorf, denn nach einem weiten Pass wurde Michael Schussmüller im Strafraum gefoult und Schiedsrichter Martin Bruckmayer pfiff folgerichtig Elfmeter.

Die SG-Abwehr erwartet einen Freistoss der Oberndorfer

Die SGRR  nun mit stürmischen Angriffen, der Ausgleich lag in der Luft und fiel dann schließlich in der 32. Minute. Nach einem Pass von Stefan Sperr hob Goalgetter Markus Eisenauer (unser Foto ganz oben) den Ball über seinen Gegenspieler, zog volley aus 16 Meter ab und das Leder landete zum 1:1 im Winkel. Danach gönnten sich beide Teams etwas Ruhe und ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

300 Zuschauer sahen die Begegnung in Oberndorf. SG-Spielmacher Stefan Sperr ist vor Andreas Schwinghammer am BallIn der zweiten Halbzeit erhöhte die SG Reichertsheim-Ramsau nochmals die Schlagzahl und drei Tore in sechs Minuten schüttelten die Oberndorfer mächtig durcheinander. Den Führungstreffer markierte wieder Mittelstürmer Markus Eisenauer, der eine Hereingabe von Stefan Sperr aus kurzer Distanz zum 2:1 vollstreckte (60).

Keine Chance auch beim Elfmeter von Alex Baumgartner für DJK-Keeper Markus HeimannNach einem Foul an Eisenauer im Sechzehner gab es Strafstoß für die SGRR. Alex Baumgartner verwandelte sicher zum 3:1 (63. – unser Foto rechts). Nur wieder drei Minuten später stand es schon 4:1, als Josef Haslberger einen Abpraller einschob (66).

In der Folgezeit schaltete die SG einen Gang zurück, der DJK SV Oberndorf kam wieder besser ins Spiel, doch es blieb letztendlich beim 4:1-Auswärtssieg der SG Reichertsheim-Ramsau.

Kopfballduell zwischen Markus Eisenauer und Ludwig MaierDie SGRR (26 Punkte) bleibt damit weiterhin auf Rang zwei und damit auf Schlagdistanz zu Tabellenführer SV Ostermünchen (29 Zähler mit einem Spiel mehr).

Nächste Sonntag erwartet die SG um 14:30 Uhr in Reichertsheim den SV Schloßberg-Stephanskirchen.

Der DJK SV Oberndorf reist bereits am Samstag um 13 Uhr zum TSV Bad Endorf und will dort Punkte für den Klassenerhalt mitnehmen.

ws

Fotos jw

Alex Baumgartner (3) mit Korbi Klein (rechts) und Stefan Sperr nach dem Elfmetertreffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.