Edling mit einem Befreiungsschlag

Fußball-Kreisliga: Mit neuem Trainer-Duo ein 4:1 beim FC Grünthal - Schramme top

image_pdfimage_print

edlingWie ein Befreiungsschlag: Edling kann wieder gewinnen in der Fußball-Kreisliga! Einen perfekten Start erlebte das neue Trainer-Duo Nowak/Eck beim Auswärts-Derby gestern beim FC Grünthal – nach dem Weggang von Jürgen Zentgraf (wir berichteten). Nachdem man zuvor sieben Spiele ohne Sieg geblieben war, konnte man beim Lieblingsgegner aus Grünthal durch einen 4:1 Sieg drei Punkte entführen. Ein Ruck war durch das ganze Team gegangen …


Zu Beginn der Partie hatte der DJK-SV Edling allerdings Glück, dass man nicht in Rückstand gegangen war. Der FC Grünthal wirkte einen Tick wacher und hatte dadurch auch die ersten Schussgelegenheiten, die jedoch der starke Wedershoven entschärfen konnte. Mit zunehmender Spielzeit fand der DJK-SV Edling immer besser in die Partie und entwickelte ein durchaus schönes Kombinationsspiel, was dann auch zu den ersten Chancen führte.

Philip Bacher hatte nach einer guten Passstafette die Schussgelegenheit, scheiterte jedoch am Außennetz des Tores. In der 35. Minute war es dann soweit und die Gäste aus Edling konnten den Führungstreffer erzielen. Rico Altmann konnte einen langen Ball am Strafraum festmachen und clever auf Benni Schwaiger ablegen. Dieser zeigte seine gute Schusstechnik und zirkelte den Ball in den Winkel. Der Gegentreffer zeigte Wirkung und Edling wollte mehr, allerdings gelang den Gästen kein Treffer mehr, so dass es mit dem 1:0 in die Pause ging.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild, wie in der ersten Halbzeit, denn es war wieder der FC Grünthal, der die Anfangsphase bestimmte. Immer wieder konnte man den stark aufspielenden Daniel Werner in Szene setzen, der die Edlinger Defensive ein ums andere Mal in Bedrängnis bringen konnte.

Die daraus entstandenen Schussgelegenheiten konnte der Edling-Keeper Wedershoven jedoch alle souverän parieren, insofern sie auf seinen Kasten gingen.

Mitten in diese Drangperiode gelang den Gästen dann der zweite Treffer. Freddy Schramme konnte den Ball auf dem linken Flügel erobern und von der Grundlinie überlegt auf Rico Altmann zurücklegen, der aus gut zehn Metern zur 2:0-Führung einschießen konnte. Der FC Grünthal ließ sich von dem zweiten Gegentreffer auch nicht aus der Bahn bringen und schaffte es immer wieder offensiv gefährlich zu werden.

Die beste Chance hatte Grünthal dann in der Mitte der zweiten Halbzeit, als man aus sieben Metern frei zum Schuss kam, Philipp Wedershoven allerdings wieder zur Stelle war. Dafür dass jener Wedershoven jedoch nicht ohne Gegentor blieb, sorgte ein Handelfmeter in der 75. Minute. Dieser wurde von Christoph Schmid souverän verwandelt.

Es entwickelte sich dadurch eine noch spannendere Situation, welche dann durch das goldene Händchen des neuen Trainer-Duos bewältigt wurde. Nach einer Flanke von Freddy Schramme, verpasste Rico Altmann den Ball nur knapp, so dass er dem nur kurz zuvor eingewechselten Daniel Walther vor die Füße fiel, der zur Vorentscheidung einschieben konnte.

Das 4:1 nur vier Minuten später, war dann die endgültige Entscheidung. Dieses Mal belohnte sich der zweimalige Vorlagengeber Freddy Schramme selbst und erzielte den Endstand.

In der 92. Minute zückte der Schiedsrichter dann noch die Gelb-Rote Karte für Denis Reiter, was allerdings keine große Relevanz mehr hatte, da das Spiel kurze Zeit darauf abgepfiffen wurde.

Durch den Sieg konnte sich der DJK-SV Edling ein Polster auf die Abstiegsplätze verschaffen, was von enormer Wichtigkeit war, da nahezu die gesamte Konkurrenz gepunktet hatte.

Für den FC Grünthal war das 1:4 die zweite Niederlage der Saison, weshalb man es verpasste den Sprung auf den fünften Platz zu machen und stattdessen weiter auf dem siebten Platz steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.