Vater und Tochter auf einer Bühne

Fichters Kulturladen: Ami und Wally Warning kommen nach Ramsau

image_pdfimage_print

Ami Warning CR Konrad Fersterer BlankomusikAm 6. November erwartet die Besucher des Kulturladens in Ramsau etwas ganz besonderes raues und zugleich sanftes – ein Familienkonzert, wenn man es genau nimmt. Ami und Wally Warning – Tochter und Vater auf einer Bühne. Ami ist 20 Jahre jung – eigentlich kommt sie von den Worten zu den Klängen. Obwohl sie in einer Musikerfamilie aufgewachsen ist, war ihre erste, wirklich große Passion das Schreiben. Mit 14, 15 hat sie begonnen: Gedichte, kleine Geschichten. Sie wollte formulieren können, was in ihr war. Ihre Welt in Worte fassen…

 
 

Ami Walli Warning CR Mario Gerth

Gleichzeitig war immer da: die Musik. Der Vater, Wally, altbekannt in der Roots-Reggae-Szene, hatte seine Tochter stets dabei. Im Bauch ihrer Mutter bei Konzerten, als Kind neben der Bühne oder schlafend im Backstagebereich. Schließlich als Bassistin und Sängerin in seiner Band. Ami hatte ihn nicht, den aha-Moment, in dem man zum ersten Mal auf der Bühne steht und beschließt, diesen Augenblick nie wieder loslassen zu wollen. Der Augenblick war einfach immer da, die Bühne ein Wohnzimmer ihrer Kindheit. Musik machen? Selbstverständlich.

 

Ein bisschen Unterricht am Bass, danach die Gitarre – ihr Vater zeigte ihr ein paar Akkorde, brachte ihr die richtigen Griffe bei. Sie schaute sich manches auf youtube-Videos ab, spielte Songs nach, die sie mochte. Fing an, für ihre Texte Klänge zu finden, zu experimentieren. Irgendwann auch in die andere Richtung: zu ein paar Tönen, die sie nicht loslassen, kommt ein Text hinzu. Oft auf Englisch, oft auf Deutsch – je nachdem, in welcher Sprache sie glaubt, das jeweilige Gefühl besser ausdrücken zu können.

 

Manchmal singt sie alte Songs von ihrem Vater, die ihr gefallen. Mit ihrer Stimme, soulig, doch zerbrechlich, und der Intensität ihres Auftritts macht sie sie so sehr zu ihren eigenen, dass man vergisst, wie sie vorher geklungen haben. Und immer mehr: ihre eigenen Songs. Die einen staunen lassen, wie ein so junger Mensch mit so viel Präsenz artikulieren kann, was in uns allen vorgeht.

 

Am 6. November kommt Ami Warning in Fichters Kulturladen nach Ramsau. Im Gepäck nicht nur ihre raue, sanfte, starke und zugleich zerbrechliche Stimme, sondern auch ihren Vater, Wally, der seine Tochter und die Musik von klein auf zusammengebracht hat – seine Leidenschaft an seine Tochter weitergegeben hat.

 

Foto oben: Konrad Fersterer / blankomusik

Foto unten: Mario Gerth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.