SCR oleeeee: Unbekümmert im Vollgas-Modus!

Rechtmehring feiert den Fußball und holt den achten Sieg - Schöne Geste an die Fans

image_pdfimage_print

1Staad is im kleinen Rechtmehring an diesem Sonntagnachmittag – eh klar, sand ja gefühlt alle aufm Fuaßboiplatz! Und das trotz mehr als strömendem Regen! Aber der SCR hat ein Fieber ausgelöst in der Ortschaft. Man spürt die Begeisterung der Fans. Das freut und motiviert die Spieler, die heute in der A-Klasse auch gegen Schnaitsee einen Sieg einfahren konnten – und somit unbesiegbar bleiben. Eine schöne Geste: Der Torschütze zum 3:0 – Tom Brandl – läuft im Jubel als Erstes zu den Fans, die unter einem Baum Schutz gesucht hatten (unser Foto). Dann erst fallen ihm an der Eckfahne seine Spieler-Kollegen in die Arme. Rechtmehring feiert den Fußball …

Fotos: Renate Drax

2

Hier regiert der SCR, Schnaitsee (rotes Dress) blickt sich um und staunt.

Schon in der zweiten Minute hatte Alex Bernhard ein Ausrufezeichen gesetzt – wir wollen’s wissen, auch heut, auch gegen Schnaitsee und auch bei gefühlten drei Grad und Regen wie mit Eimern ausgekippt! Dabei kommt agrad Schnaitsee nicht mit der Brennsuppn dahergeschwommen in der A-Klasse – 15 Punkte nach nun neun Partien lassen durchaus eher nach oben blicken zur Tabellenspitze. Auch Herbst, Steer und Co. können kämpfen.

Aber Rechtmehring verschont nichts und niemanden und marschiert unbekümmert im Vollgas-Modus über den Platz. Kapitän Matthias Vital (Foto unten Mitte die Nummer 3) persönlich erhöhte auf 2:0 – da war nicht mal eine Viertelstunde gespielt.

3

Schnaitsee wusste da schon, ‚hoch gwinna ma heid nimmer‘, gab aber trotzdem sein Bestes. Doch das Powerplay und sehr clevere Agieren der Rechtmehringer machte deutlich, die fühlen sich ziemlich wohl im Team und in der Fußball-Moral ganz grundsätzlich. Es verwunderte niemanden, dass ausgerechnet Tom Brandl das 3:0 und seinen insgesamt schon zwölften Treffer der Saison noch vor der Halbzeit ins Netz katapultierte. Riesenjubel auch auf den Rängen …

In Hälfte zwei passierte nicht mehr viel, schließlich standen alle permanent irgendwie unter der Dusche. So viel Regen, das kennen die Fußballer bei Punktspielen eigentlich nicht mehr so wirklich seit den vergangenen Monaten.

Es blieb beim 3:0 für Rechtmehring – macht den achten Sieg im neunten Spiel bei einem Unentschieden und nun schon 25 Punkten. Ah ja, nicht zu vergessen fette 20 Tore im Plus! Respekt!

rd

7

Da Manuel Neuer aus Rechtmehring hoaßt Thomas Wagner. Erst sechs Gegentreffer – eine Top-Bilanz.

Von so einer Zuschauerkulisse träumt so mancher Kreisligist – wohlgemerkt war ja ned grad a Traum-Fußball-Zuschau-Wetter:

4

 

So haben sie heute gespielt:

links Rechtmehring – rechts Schnaitsee

Quelle bfv

Thomas Wagner 1 1 Dominik Herbst
Matthias Bernhard 2 2 Maximilian Herbst
Matthias Vital 3 3 Martin Oberbauer
Manuel Vorderwestner 4 4 Eric Loeffelmann
Michael Rosenberger 5 5 Dominik Schederecker
Richard Bachmaier 6 6 Lukas Lamprecht
Robert Rappolder 7 7 Sebastian Steer
Michael Bachmaier 8 8 Bernhard Waldmann
Josef Wagenstetter 9 9 Simon Edlmann
Thomas Brandl 10 10 Michael Haas
Alexander Bernhard 11 11 Tobias Gmeindl
Ersatzbank
Walter Fussstetter 20 12 Fabian Schederecker
Thomas Hanslmeier 12 13 Andreas Hamberger
Robert Eyner 13 14 Christoph Kinzner
Franz Manzinger 14
Korbinian Schefthaler 15
Trainer
Ostermaier Michael Florian Jellbauer/Klaus Niederlechner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.