Maitenbeth fertigt Aschau mit 7:0 ab

Fußball-B-Klasse: Die Zweite des SVA gnadenlos vom Platz gefegt - Platz zwei der Liga

image_pdfimage_print

MaitenbethSelten hat man eine Maitenbether Fußball-Mannschaft derart überlegen gesehen, wie zuletzt gegen den SV Aschau II in der B-Klassae. Mit 7:0 wurde der Gast abgefertigt und Platz zwei der Liga behauptet – mit einem nun großartigen Torverhältnis, dem derzeit besten der Klasse. Aschau schaffte es während der gesamten 90 Minuten nicht ein einziges Mal, wirklich gefährlich vor Maitenbeths Torwart Stefan Bauer aufzutauchen, der bislang erst vier Mal hinter sich greifen musste in dieser Saison.


Es dauerte bis zur 34. Minute, bis der Maitenbether Torreigen eröffnet wurde. Bernd Kleber traf nach Freistoß von Stefan Djermester per Kopfball aus fünf Metern.
Das 2:0 erzielte Robert Grassl in der 40.Minute mit einem sehenswerten Schuss aus gut 30 m genau in den Winkel.
Beim 3:0 in der 45. Minute reagierte „Bird“ Sigl nach einem Abspielfehler des gegnerischen Torwarts am schnellsten. Dessen Schuss prallt direkt vor die Füße von Michi Wilhelm ab und der vollendet aus sechs Metern. So ging’s in die Pause.
Das 4:0 besorgt erneut Robert Grassl in der 52.Minute per Elfmeter nach Foul an Stefan Djermester.
Der gerade erst eingewechselte Max Mayer erhöhte fünf Minuten später auf 5:0. Er nimmt den Ball nach einen Rückpass von Daniel Gartner direkt und das Leder trudelt am Aschauer Torwart vorbei ins Netz.
Der ebenfalls eingewechselte Matthias Schefthaler brauchte beim 6:0 nach einem Rückpass von Bernd Kleber in der 74.Minute den Ball nur mehr über die Linie zu drücken.
Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte dann noch einmal Bernd Kleber in der 86.Minute, als er einen Rückpass von Christian Sigl über die Linie schiebt.

Maitenbeth ‚hatte fertig‘ – Aschau war bedient!

lr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.