Vereinter Spieltag neun in der Kreisliga

Überraschend übersichtlich: Wer klettert nach oben, wer befreit sich von unten?

image_pdfimage_print

6Heftig ran müssen die Teams aus dem Altlandkreis in der Fußball-Kreisliga – und zwar zum Teil schon am heutigen Freitagabend. Amerang hofft auf Punkte bei der Zweiten des Sportbunds Rosenheim (unser Foto zeigt Keeper Süßmaier) und Reichertsheim will aus Bad Aibling nicht mit leeren Händen heim kommen. Am Samstag dann ist der SV Schloßberg-Stephanskirchen um 15 Uhr bei den Grünthalern zu Gast auf dem Sportgelände in Unterreit. Die bislang ungeschlagenen Grünthaler mussten am vergangenen Wochenende leider das erste Mal in dieser Saison als Verlierer vom Platz gehen, nach fünf (!) Unentschieden und zwei Siegen. Wie berichtet hatte Reichertsheim dem FCG eine 1:5-Klatsche verpasst.

Für die FCG-Mannen um Trainer Harry Mandl heißt es jetzt, an den starken Leistungen der vorherigen Spiele wieder anzuknüpfen. Schmid & Co. haben in dieser Woche fleißig trainiert. Die Grünthaler wollen auf jeden Fall den Kontakt zum ersten Drittel der Tabelle nicht verlieren. Deshalb muss am Samstag unbedingt ein Sieg her. Dies sollte auch im Bereich des Möglichen sein, da die Schloßberger alles andere als gut in die Saison gestartet sind. Mit fünf Punkten nach acht Spielen hält man die rote Laterne in den Händen.

Der SV Schloßberg-Stephanskirchen ist vor zwei Jahren in die Kreisliga aufgestiegen. In der ersten Saison belegten sie den zehnten Platz und waren schon früh in der Saison als Nichtabsteiger gesichert. Man sagt, das zweite Jahr als Aufsteiger ist immer schwieriger als das erste, die Euphorie schwindet und die Mannschaft ist oft nicht mehr die selbe.

Personell kann Trainer Mandl wieder auf Matthias Binsteiner und Denis Reiter zurückgreifen, die sich letzte Woche noch im Urlaub befanden. Einzig der Einsatz von Raimund Asenbeck ist ungewiss, dieser hat sich letzte Woche eine Zerrung zugezogen. Ansonsten sind alle Mann an Bord.

Die Edlinger müssen ebenfalls morgen ran und brauchen Punkte – und zwar bei den Endorfern, die schon vier Siege auf ihrem Konto haben. Keine leichte Aufgabe für das Zenga-Team.

Bleibt noch Oberndorf, das am Sonntag ausgerechnet auf den Tabellenführer Ostermünchen warten muss daheim. Ob der Außenseiter dem Spitzenreiter ein Bein stellt? Die Reichertsheimer würd’s ganz besonders freuen …

Übrigens – eher ungewöhnlich – für alle steht einheitlich der neunte Spieltag an. Sehr übersichtliche Kreisliga zur Zeit!

So spielt die Kreisliga am Wochenende:

Fr, 09.10.15 19:30 SV Bruckmühl SV Westerndorf
19:30 SB DJK Rosenheim II SV Amerang
19:30 TUS Bad Aibling SV Reichertsheim
Sa, 10.10.15 14:00 TSV Bad Endorf DJK SV Edling
15:00 FC Grünthal SV Schloßberg-Stephanskirchen
So, 11.10.15 14:30 DJK SV Oberndorf SV Ostermünchen
15:00 ASV Großholzhs. SV Aschau/​Inn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.