Eine Stimme für einen ganzen Kontinent

... als diktatorische Regimes das Volk stumm halten wollten - Unser Kino-Tipp

image_pdfimage_print

sosaMercedes Sosa, die Stimme Lateinamerikas. Dieser Film ist ab diesen Donnerstag im Wasserburger Kino Utopia zu sehen. Das Porträt einer großen Musikerin und ein Kapitel lateinamerikanischer Politik: Vilas Film lässt Mercedes Sosas musikalisches Genie, ihre vielschichtige Persönlichkeit und ihre Rolle im Widerstand gegen das diktatorische Regime in Argentinien wieder aufleben. Sie gab einem Kontinent eine Stimme, als diktatorische Regimes das Volk stumm halten wollten. Mercedes Sosa begründete 1963 zusammen mit anderen jungen argentinischen Künstlern …

… das Manifest des Nuevo Cancionero, des neuen Liedermachers, das Teil der politischen Bewegung gegen die Diktaturen in Lateinamerika wurde. In den folgenden Jahren entwickelte sich die junge Folkloresängerin aus armen Verhältnissen zur weltbekannten Stimme Lateinamerikas.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 06.10
17.45 UHRFack Ju Göhte 2
18.15 UHRWIR KÖNNEN NICHT DEN HELLEN HIMMEL TRÄUMEN
20.15 UHRFack Ju Göhte 2
20.30 UHRIch und Kaminski
Mittwoch 07.10
17.45 UHRFack Ju Göhte 2
18.15 UHRWIR KÖNNEN NICHT DEN HELLEN HIMMEL TRÄUMEN
20.15 UHRFack Ju Göhte 2
20.30 UHRIch und Kaminski
Donnerstag 08.10
18.00 UHRIch und Kaminski
18.15 UHRMercedes Sosa – Die Stimme Lateinamerikas
20.15 UHREverest
20.30 UHRAm Ende ein Fest

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.