Zum dritten Mal ein „brennender Widerstand“!

Wieder Mahnfeuer am kommenden Samstag gegen die B15neu entlang der Trasse

image_pdfimage_print

mahnfeuer6Der Widerstand ist ungebrochen: Bereits zum dritten Mal wird es ein Mahnfeuer in allen Landkreisen entlang der B15 von den Gegnern der B15neu geben! Und zwar trifft man sich an diesem Samstag, 26. September, von 18 bis 24 Uhr. Die ÜWG Edling zum Beispiel lädt am Samstag zwischen 18 und 21 Uhr nach Roßhart ein, wo das Feuer am Rande der aufgeführten Trasse entzündet wird, um erneut den Protest gegen dieses Projekt zu verdeutlichen. Schon bei der ersten Mahnfeueraktion „brennender Widerstand“ im Mai 2014 fanden eine Reihe von Edlinger Bürger den Weg nach Roßhart. Es war der ÜWG um Vorstand Wolfgang Baumann als Veranstalter darum gegangen, der Öffentlichkeit zu zeigen …

Mahnfeuer 4

… dass – so Baumann – „die geplante (Autobahn-)Trasse auch durch Edlinger Gemeindegebiet geht und dass der Widerstand gegen die B15 neu südlich der Autobahn A 92 durchgängig bis Rosenheim aktiv ist“.

Die zweite Mahnfeueraktion „stürmischer Widerstand“ im Januar dieses Jahres hatte mit 400 Mahnfeuern entlang aller in Frage kommenden Trassen eindrücklich zum Ausdruck gebracht, dass eine B15neu nirgends willkommen sei. „Hier nicht und nicht anderswo“ hieß es damals.

Die dritte Mahnfeueraktion nun ist am kommenden 26. September. Es soll den Entscheidern in Berlin zeigen, dass der Widerstand ungebrochen ist, und es soll die Aktiven und Betroffenen in den einzelnen Landkreisen und Gemeinden zusammenbringen.

Auf einen Blick die bereits gemeldeten Mahnfeuer im Altlandkreis:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Infos auf der Homepage www.stop-b15-neu.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.