„Danke für die überragende Resonanz“

Typisierungsaktion: 800 Menschen haben sich registrieren lassen - 35.000 Euro gespendet

image_pdfimage_print

Blut abnehmenUnterreit: Eine schöne Aktion des FC Grünthal: 800, überwiegend junge Menschen, haben sich heute im Laufe des Tages in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufnehmen lassen. Außerdem sind mehr als 35.000 Euro an Spenden zusammengekommen. „Unser Ziel war, zumindest die Kosten für die Aktion zu decken und das haben wir damit geschafft, es läuft wirklich sehr gut“, so Christoph Schmid, erster Vorstand des FC Grünthal heute Nachmittag…

Eine besonders schöne Geschichte wusste Christoph Schmid zu erzählen. Heinz Wagners Tochter hat sich heute auch in der Knochenmarkspenderdatei registrieren lassen. Sie ist kürzlich 18 geworden und darf somit auch an der Typisierung teilnehmen. Auffällig bei der Aktion: Die Spender sind ungewöhnlich jung, berichtet die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern – Das Durchschnittsalter liegt bei 31 Jahren.

Unterreit TypisierungDen ganzen Tag über herrschte am Sportplatz in Unterreit gute Stimmung mit Essen und Trinken und einer Hüpfburg für die kleinen Gäste.

Die Typisierungsaktion organisierte der FC Grünthal, nachdem bekannt wurde, dass Heinz Wagner aus Kochöd an Leukämie erkrankt ist. Für ihn und alle anderen an Blutkrebs erkrankten Menschen weltweit, waren heute 800 Menschen am Unterreiter Sportplatz. Aus Wasserburg, Waldkraiburg, Haag, Edling, Ampfing und den umliegenden Gemeinden kamen die Menschen, um sich typisieren, sprich Blut abnehmen, zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.