FC Grünthal gegen Leukämie: TSV hilft

Bayernligist TSV 1860 Rosenheim kommt zum Testspiel gegen die Löwen in die Altstadt

image_pdfimage_print

Volles Haus AltstadtTestspielkracher in der Altstadt! Kommenden Dienstag, 8. September, empfängt der TSV 1880 Wasserburg den Bayernligisten TSV 1860 Rosenheim um 19.30 Uhr zu einem Freundschaftsspiel am Sportplatz an der Landwehrstraße. Die Wasserburger Fußballer unterstützen mit diesem Spiel die Aktion „FC Grünthal gegen Leukämie“.

Der FC Grünthal veranstaltet zusammen mit dem Verein „Aktion Knochenmarkspende Bayern“ am Samstag, 19. September, von 11 bis 16 Uhr, eine Typisierungsaktion in Unterreit, um Heinz Wagner aus Kochöd und auch anderen an Leukämie erkrankten Menschen zu helfen (wir berichteten). Die bereits durchgeführten Chemotherapien zeigten bei Heinz Wagner leider keine Wirkung, daher benötigt er eine Stammzellentherapie. Der FC Grünthal startete deshalb einen bemerkenswerten Aufruf, um sich typisieren zu lassen. Da die Laborkosten für die Typisierung sehr hoch sind, wird auch um Spenden gebeten.

Als der TSV 1880 Wasserburg von der Grünthaler Initiative hörte, war sofort klar, dass der Verein hilft. Ursprünglich war ein Testspiel gegen den FC Grünthal angedacht, dass sich nun mit dem TSV 1860 Rosenheim ein derart attraktiver Gegner in der Altstadt einfindet, ist umso erfreulicher. Die Innstädter haben momentan erfreuliche Zuschauerzahlen und versuchen natürlich auch kommenden Dienstag viele Fans ins Stadion zu locken. Wie schon beim Flutlichtknaller vor zwei Wochen gegen Griesstätt wird die Reservemannschaft am Grill für die Verköstigung der Zuschauer sorgen. Die Löwen wollen den FC Grünthal jedoch nicht nur monetär unterstützen, sondern werden auch am 19. September mit einer Abordnung nach Unterreit fahren.

Für den ambitionierten Kreisklassisten aus Wasserburg und die junge Bayernligamannschaft aus Rosenheim handelt es sich um einen wichtigen Test während der Saison, noch wichtiger allerdings ist die Aktion des FC Grünthal. Die Löwen hoffen daher auf eine ansprechende Kulisse, um ihren Nachbarverein entsprechend unterstützen zu können. JAH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.