Führung durch den Bunker 29

Tag des offenen Denkmals in Mühldorf, Polling und Waldkraiburg

image_pdfimage_print

Bunker 29 Waldkraiburg AnsichtGeschichte hautnah erleben können Besucherinnen und Besucher am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 13. September. Unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ sind in Mühldorf, Polling und Waldkraiburg insgesamt drei Denkmale geöffnet. In Mühldorf öffnet die ehemalige Turmbrauerei ihre Türen. In Waldkraiburg das Industriemuseum Bunker 29 (Foto). Es gibt Führungen und ein abwechslungsreiches Programm.

Mühldorf
Ab 9 Uhr wird in der ehemaligen Brauerei mit einem Weißwurst-Frühschoppen begonnen. Von 11 bis 13 Uhr steht der Alleinunterhalter Manfred Peretzki auf der Bühne. Zwischendrin werden am Tag des Denkmals, am 13. September, immer wieder Brauereiführungen angeboten.

Polling
In Unterflossing an der Kreuzung nach Oberflossing bei Polling ist die im Jahre 1846 gebaute St. Laurentiuskapelle von 13 bis 19 Uhr mit einem bunten Programm geöffnet. Unter anderem gibt es wunderschöne Musik auf dem Clavichord, von der Flöte und auf dem Feldharmonium. Auf ihr Publikum freuen sich schon jetzt Kapellharfenistin Isabell Estermaier, Kapellgeiger Michael Götz, Musikerin Maria Moser sowie Konzertpianistin und Flötistin Eva Barbarino. Auch Kapellenführungen gehören zum Programm, bei denen die Besucherinnen und Besucher unter anderem erfahren, wie die Kapelle restauriert wurde, um sie dauerhaft trocken zu erhalten.

Waldkraiburg
In Waldkraiburg ist das Industriemuseum Bunker 29 am Schweidnitzer Weg 6 um 14 Uhr für eine Führung geöffnet. Der Förderverein Kreismuseum Landkreis Mühldorf bietet diese kostenlose Führung an. In sechs Räumen treffen die Besucher auf die faszinierende Geschichte der Stadt und ihrer Industrie. Beginnend mit der Vorgeschichte Waldkraiburgs zur Zeit des Pulverwerkes wird die spezielle Aufbauleistung der Waldkraiburger Unternehmen in der Nachkriegszeit anhand von ausgesuchten Beispielen deutlich.

Deutschland beteiligt sich wie viele andere europäische Länder an der europaweiten Kampagne „European Industrieal and Technical Heritage Year 2015“. Es soll gezeigt werden, wie wichtig industrielle und technische Denkmäler für die Denkmallandschaft in ganz Europa sind. Aber es werden auch Denkmäler geöffnet, die nicht unmittelbar mit dem diesjährigen Motto verbunden sind. Nähere Informationen zum Tag des offenen Denkmals finden Sie im Internet unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.