Eine leuchtende Überraschung

Am Samstag: „Supervollmond“ am Nachthimmel - Wanderung in Au am Inn

image_pdfimage_print

mond_kSuper-Schnappschuss vom „Supervollmond“: Wer möchte, kann sich am kommenden Samstag, 29. August, einer einmaligen Entdeckungsreise anschließen, denn in dieser Nacht ist am hoffentlich wolkenlosen Himmel wieder ein „Supervollmond“ zu sehen. Wenn der Mond der Erde besonders nah ist, spricht man von einem sogenannten „Supervollmond“. Dieses besondere Foto hat uns Thomas Lessmann aus Haag im vergangenen Jahr zugeschickt. 

Besonders groß erscheint uns der Vollmond, vor allem der „Supervollmond“, beim Aufgang. Grund dafür ist eine optische Täuschung: Steht der Mond am Horizont sind dort außerdem Gebäude, Bäume und andere Gegenstände zu sehen, die den Mond im Vergleich größer wirken lassen. Am Himmel fehlen diese Vergleichs-Gegenstände. So nah, wie im vergangenen Jahr, kommt der Mond der Erde erst wieder in 19 Jahren, also im Jahr 2034. Ist der Himmel am kommenden Samstag, 28. August, aber wolkenlos, lohnt sich der Blick zum Himmel auf jeden Fall auch. Und auch im September und Oktober wird der „Supervollmond“ nochmal zu sehen sein.

Vollmondwanderung in Au am Inn:
Bei der Vollmondwanderung des Kasterl Kunterbunt wird am kommenden Samstag zuerst ein Mond-Daumenkino gebastelt, sozusagen ein Mond für die Hosentasche. Anschließend gibt es ein lustiges, rasantes Mondlaufspiel. Dann, wenn es dunkel ist geht es hinein in die Sommernacht mit einem wunderschönen Mondmärchen und vielen interessanten Infos über den Mond. Zum Schluss bekommt jeder noch eine leuchtende Überraschung mit nach Hause. Die Vollmondwanderung ist für jede Altersgruppe und auch für Familien geeignet. Die Teilnahme kostet 3 Euro pro Person. Los geht´s um 20:30 Uhr am Pfarrheim in Au am Inn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.