Natürlich Spaß und Erholung

Haag: Ungechlorter Badespaß im Naturfreibad am Joppenpoint

image_pdfimage_print

Freibad Haag Kind SchwimmenDer heißeste Tag der Woche – ab ins Haager Naturbad! Wenn der Schweiß tropft und der Körper schlapp macht, gibt es nichts Schöneres als einen Sprung ins kühle Nass. Das Besondere am Freibad in Haag: Das große Becken hat einen natürlichen Untergrund und wird nicht gechlort. Das bedeutet Spaß, Erholung und zwischendrin eine Brotzeit in idyllischer Umgebung. Außerdem hat das Naturbad am Joppenpoint auch eine interessante Geschichte.

Freibad Haag 1Vor 78 Jahren haben Haager Bürger gemeinsam mit der Marktgemeinde das Naturfreibad gebaut. Gespeist wird es mit Wasser aus dem Altdorfer Mühlbach. Mit großen Bereichen für Schwimmer und Nichtschwimmer, einem Sprungbrett und zwei Wasserrutschen, lädt das Freibad junge Badegäste zum Planschen und Toben ein. Auf der großen Liegewiese kommen aber auch Erholungssuchende auf ihre Kosten.

Vor 17 Jahren wurde im Freibad ein Kinderplanschbecken nachgerüstet. Bis 2009 nahm die Gemeinde vier Jahre lang intensive Sanierungsarbeiten am Bad vor. Und weil es beim ursprünglichen Bau des Freibades nie eine offizielle Eröffnungsfeier gab, wurde es nach Abschluss der Sanierungsarbeiten, 70 Jahre später, nachträglich eingeweiht.

Haag Freibad 4 KioskDen Kiosk leitet Carmen Drasdo-Autenrith seit 13 Jahren. „Besonders gern bestellt wird unser Hamburger“, erzählt sie. Der Eintritt ins Haager Naturbad kostet zwei Euro, für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren die Hälfe. Inzwischen hat sich das Naturfreibad am Joppenpoint zum Familienbad gemausert und bietet eine frische Abkühlung an heißen Sommertagen. Aktuell sucht die Gemeinde nach neuen Kiosk-Pächtern. Dafür läuft eine Ausschreibung und es haben sich bereits mehrere Bewerber gemeldet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.