„Hackedicht“: Suchtprävention zum Lachen

Eisi Gulp gestern bei Holzbau Köhldorfner - „Warum rauchen Menschen freiwillig?"

image_pdfimage_print

Eisi GulpHerzhaftes Lachen und nachdenkliche Blicke – das Publikum ging mit bei der Jubiläums-Abschlussveranstaltung von Holzbau Köhldorfner zum 50-jährigen Firmenjubiläum (wir berichteten ausführlich). Eisi Gulp war zu Gast auf dem Gelände des Unternehmens in Stangern und präsentierte sein Programm „Hackedicht“, mit dem er sein Publikum in erster Linie zum Lachen bringt, aber gleichzeitig auch beste Suchtprävention betreibt …

Eisi Gulp betritt die Bühne. Nein, betreten ist eigentlich untertrieben, denn die ersten paar Minuten tanzt sich der Kabarettist die Seele aus dem Leib. Eisi Gulp 259 Jahre alt ist Eisi Gulp, solche Bewegungen hätte man ihm auf den ersten Blick wohl nicht zugetraut.

„Ich mach das nur für euch, für die Mädls. Irgendwann im Laufe meiner Auftritte wollen mich die Frauen immer tanzen sehen. Deswegen mach ich das jetzt immer gleich am Anfang meines Programms. Dann hab ich´s hinter mir.“

Überhaupt macht Eisi Gulp in seinem Programm viele Dinge, die man ihm so nicht unbedingt zugetraut hätte. Dieser Mann kann Geräusche von sich geben, die so authentisch klingen, als wären sie von einem Tonband abgespielt. In „Hackedicht“ immitiert er Marathonläufer, Kiffer, Preissn und selbstverständlich Betrunkene. Teilweise steigert sich Eisi Gulp dabei extrem in seine Rollen rein.

Eisi Gulp PublikumEin lustiges Kabarett-Programm, das aber vor allem einen ernsten Hintergrund hat. Es geht um Suchtprävention. Deshalb auch wird Eisi Gulp immer wieder ernst, erklärt Fachliches zum Thema, erzählt von traurigen Erlebnissen im Zusammenhang mit Drogen. Und trotzdem kriegt er immer wieder die Kurve, rüber zum Komischen und nimmt sein Publikum mit.

Eisi Gulp stellt sich die Fragen, warum Menschen freiwillig rauchen, warum sie auf dem Oktoberfest teilweise zehn Euro für eine Mass Bier zahlen oder ob das Kiffen legalisiert werden sollte und bindet sein Publikum mit ein, um die Antworten herauszufinden. Jeder für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.