Turnier für „Architekten“ des FC Maitenbeth

2. Gedächtnisturnier für Gründungsmitglied Roland Schultes

image_pdfimage_print

D Jugend MaitenbethZum zweiten Mal fand in diesem Jahr das Roland-Schultes-Gedächtnisturnier in Maitenbeth statt. Roland Schultes war Gründungsmitglied, langjähriger Jugendleiter, Trainer und Ehrenvorsitzender des FC Maitenbeth. Er hat den Verein aufgebaut und wird deshalb auch als „Architekt“ des FC Maitenbeth bezeichnet. Insgesamt nahmen 300 Kinder und Jugendliche in 27 Mannschaften an den Spielen teil. 

Sieben Teams der F-Junioren haben das Turnier begonnen, das der DJK Sportverein Edling ungeschlagen für sich entscheiden konnte. Danach spielten die E-Junioren in zwei 4er-Gruppen einen lobenswerten, schönen Fußball. Das Spiel um Platz 7 der E-Junioren entschied der TSV Eiselfing gegen den TSV Obertaufkirchen mit 2:0 für sich. Platz 5 sicherte sich der SC 66 Rechtmehring mit einem 2:0 Sieg gegen den FC Maitenbeth. Beim Spiel um den 3. Platz gewann überlegen der FC Forstern mit 6:0 Sieg gegen den SV Albaching. Der DJK Sportverein Oberndorf holte sich im spannenden Finale mit einem 2:0 Sieg gegen den SV Forsting/Pfaffing den Turniersieg und somit auch den riesigen Siegerpokal (wir berichteten bereits).

Einzug ins Finale mit 16 Elfmetern

gjugendAm nächsten Tag war Anstoß für die G-Junioren (Foto rechts). In den sechs Mannschaften spielte jeder gegen jeden, wobei der SV Hohenlinden den besten Fußball zeigte und sich mit 10 Punkten den Titel schnappte. Gefolgt auf Platz 2 vom TSV Soyen, den dritten Stockerlplatz erreichte der TSV Steinhöring. Bei den Spielen der D-Junioren (Foto oben) holte sich der FC-Maitenbeth den 1. Platz. Punktgleich, aber mit schlechterer Tordifferenz, erreichte der DJK Sportverein Oberndorf Platz 2. Zusätzlich wurden beim 2. Roland-Schultes-Gedächtnisturnier in Maitenbeth noch Pokale für die besten Spieler/innen verliehen. Bei allen Helfern, Kuchenspendern, Schiedsrichtern, dem Verkaufspersonal und Stadionsprecher möchte sich der FC-Maitenbeth nochmal recht herzlich bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.