Garser Friedhof als Toilette missbraucht

Polizeistation Haag ermittelt wegen Störung der Totenruhe

image_pdfimage_print

BlaulichtExkremente auf dem Garser Friedhof: Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit vom 5. bis 8. Juli mehrmals das Garser Friedhofsgelände als Toilette missbraucht, das meldet die Polizei heute. Eine Friedhofbesucherin fand neben dem Grab menschliche, mit einem Tempotaschentuch zugedeckte Exkremente. Am nächsten Morgen stellte sie das Gleiche wieder fest, nur dass sich dieses Mal die Exkremente direkt auf der Grabeinfassung befanden. Kurz darauf wurden erneut menschliche Fäkalien auf einem aufgelassenen Grab entdeckt. Seitens der Polizeistation Haag …

… wurden nun Ermittlungen wegen eines Vergehens der Störung der Totenruhe aufgenommen.

Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wird um Meldung bei der Haager Polizeidienststelle ersucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.