Eine Film-Premiere mit dem Inn als Kulisse

Peter Ludwig und sein neuestes Werk Lost Picture Show - Das Kino-Programm

image_pdfimage_print

Ludwig PeterLost Picture Show. Der neue Film von Peter Ludwig feiert am kommenden Dienstag, 7. Juli, an der Inn-Bühne im Rahmen des Wasserburger Kultursommers Premiere! In der Hauptrolle: Leonie Benstetter (Foto). Die Live-Musik an dem Abend zaubern Sarah Kober am Saxophon und Peter Ludwig am Piano. Peter Ludwig beschreibt seinen neuen Film als einen „poetischen, einen surrealen Film mit einem raffinierten Soundtrack. Er sei „ein Muss für Kunstliebhaber, für Musikbegeisterte und Kenner der mystischen Stadt Wasserburg”. Und: „Leonie, gespielt von Leonie Benstetter, ist eine Entdeckung”.

Darum geht’s: Winter. In einem Wasserburger Café zeigt die sechzehnjährige Schülerin Leonie, eine leidenschaftliche Tänzerin, ihrer Freundin Hannah einige verwirrende Fotos, die sie im Imaginären Museum aufgenommen hat. Als Hannah geht, verliert sich Leonie in den Bildern auf ihrem Display und schläft darüber ein.

Im Traum erlebt sie sich als die Tochter des Gründers dieses Museums, die damals, Ende der Sechziger Jahre, genau so alt war wie sie jetzt. Sie erzählt von der Arbeit ihres Vaters und den gemeinsamen Reisen nach Paris. Dort findet eines Abends ein großes Fest statt, auf dem sie die von ihrem Vater hergestellte originalgetreue Replik eines weltberühmten Gemäldes von Jan Vermeer, das kurz zuvor geraubt wurde, den Gästen zum Kauf anbietet.

Gleichzeitig begegnet sie Hannah auf der Innbrücke, die mit dem geraubten Gemälde an ihr vorbei geht, ohne sie zu erkennen, während im Imaginären Museum Arbeiter damit beginnen, alle Bilder zu entfernen. Leonie beobachtet fassungslos, wie ihre erträumte Welt verschwindet.

Länge: ca. 70 min.

Peter Ludwig,  Erfinder, Komponist und Pianist von „Tango Mortale“, schreibt Tangos, Chansons, Melodramen und Kammermusik. Seine Bühnenmusiken  werden international aufgeführt, seine Orchester-Arrangements sind gefragt. Solistisch tritt er als Improvisator auf. Für „Tango à trois“ schreibt er die Musik und spielt das Klavier. Und er dreht Dokumentarfilme. Zuletzt war sein Werk über die Kulturszene ‚Die Zauberer in Wasserburg‘ zu sehen.

Sarah Kober ist Saxophonistin und spielte schon mehrfach zusammen mit Peter Ludwig.

www.p-ludwig.com

Ersatzspielort bei Regen: Theater Wasserburg (dafür gelten ausschließlich die Karten, die bei der Sparkasse Wasserburg erworben wurden!)

Weiterer Aufführungsabend am Mittwoch, 8. Juli – wieder mit Live-Musik!

Direkter Ticketlink zur Sparkasse (diese Karten gelten bei Regen auch fürs Theater Wasserburg!)
Direkter Ticketlink zu Reservix

Das Kino-Programm in Wasserburg am Wochenende:

Freitag 03.07
18.25 UHRCamino de Santiago
18.30 UHRLa Mafia uccide solo d’estate – Die Mafia mordet nur im Sommer
20.15 UHRVictoria
20.30 UHRLove & Mercy
Samstag 04.07
15.00 UHRRico, Oskar und das Herzgebreche
15.15 UHRKäpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama
17.30 UHRLove & Mercy
18.30 UHRLa Mafia uccide solo d’estate – Die Mafia mordet nur im Sommer
20.15 UHRVictoria
20.30 UHRLove & Mercy
Sonntag 05.07
15.00 UHRRico, Oskar und das Herzgebreche
15.15 UHRKäpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama
17.30 UHRVictoria
18.25 UHRCamino de Santiago
20.15 UHRVictoria
20.30 UHRLove & Mercy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.