Mit Lkw ganzen Dachstuhl verschoben

Mal eben so 15.000 Euro Schaden angerichtet und dann geflüchtet

image_pdfimage_print

BlaulichtSpektakulärer Unfall mit Flucht gestern in Obing: Gegen 17.45 Uhr wurde der Polizei eine Verkehrsunfallflucht in Obing mitgeteilt, die sich bereits um 7 Uhr ereignet haben soll. Ein bislang noch unbekannter Sattelzug rammte beim Befahren des „Schlossberges“ eine Hausmauer. Und zwar gleich so, dass nicht nur die Fassade beschädigt, sondern auch der Dachstuhl verschoben wurde. Der Fahrer hatte bei seinem geplanten Abbiegemanöver mit dem Lkw nach rechts etwas ausholen müssen, so die Polizei. Hierbei scherte der Auflieger nach links aus und kollidierte mit der Mauer …

des angrenzenden Anwesens.

Anschließend fuhr der Lkw-Fahrer einfach – ohne sich bei der Polizei zu melden – weiter Richtung Industriegebiet. Laut Polizei handelt es sich bei dem Lkw vermutlich um ein ausländisches Kennzeichen.

Da der Zustand des beschädigten Gebäudes unklar war, wurde die Feuerwehr Obing verständigt um das Gebäude bzw. die Durchfahrt abzusperren, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Teile der Fassade/Daches auf die Straße stürzen könnten. Insgesamt waren 18 Personen der Feuerwehr Obing im Einsatz.

Die Polizei schätzt zum aktuellen Zeitpunkt den Gesamtschaden des Gebäudes auf 15.000 Euro.

Dank eines Zeugen gibt es konkrete Ermittlungsansätze und die Klärung der Unfallflucht dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.