„Leben mit der Energiewende“

Großes Kino in Waldkraiburg - Am Montag Teil 3: „Selber machen“

image_pdfimage_print

image001Waldkraiburg- Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) lädt ins Kino Waldkraiburg ein. Gezeigt wird am Montag, 4. Mai, der dritte und letzte Teil der Dokumentarfilmreihe „Leben mit der Energiewende“. Der Eintritt ist kostenlos. Der Regisseur Frank Farenski ist anwesend und steht für Gespräche und Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Schon die beiden ersten Kinofilme „ Leben mit der Energiewende “ wurden  von der Katholische Arbeitnehmerbewegung gezeigt und begeisterten die Kinobesucher. Frank Farenski ist so etwas wie der Hofberichterstatter der deutschen Energiewende und will mit seinen Filmen Mut machen für die Energiewende, aber auch die Hintergründe für die Widerstände  aufzeigen.

Die Politik setzt alles daran den Ausbau  erneuerbarer Energieträger zu bremsen. Doch „Leben mit der Energiewende 3“ zeigt, wie wir Bürger uns mit unserer eigenen Energie ganz einfach selber versorgen können und unser eigener Energieversorger  werden. Die Stromkostensteigerungen bleibt dabei ganz nebenbei auch noch auf der Strecke.

„Wir sind die Energiewende“, sagt der Journalist Frank Farenski, der den Film persönlich starten wird und anschließend auch für Ihre Fragen zur Verfügung steht.

„Leben mit der Energiewende, Teil 3 – selber machen“

Veranstalter: Katholische Arbeitnehmerbewegung e.V. (KAB) 

Eintritt frei! (Sponsor ist die KAB)

Montag,4. Mai, ab 19.30 Uhr, Filmstart 20.15 Uhr

Cinewood Kinocenter, Daimler Straße 55, 84478 Waldkraiburg

Präsentiert wird außerdem, die Energiegenossenschaft Inn-Salzach (EGIS) und das vom Umweltministerium geförderte Projekt „Strom-Sparcheck PLUS“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.