Unsere Ü30 mit DJ Toxic Two – ein Porträt

Am Freitag geht's ab: Heiße Party im Wasserburger Uni - Wir verlosen die Lounge

image_pdfimage_print

Uni 1Keep on rockin‘! Sie steigt an diesem Freitag, 24. April – unsere nächste heiße Ü30-Party im Wasserburger Uni. Mit einem besonderen DJ und seinem allerbesten Sound! Unser Foto zeigt ihn im Interview – na, ned mit Marilyn Monroe – jedenfalls bei einem Abend im Lokschuppen: DJ Toxic Two alias Christian Zogler vom Simbacher Lokschuppen und bekannt von München bis Passau, von Burghausen bis zum Chiemsee ist zu Gast. Nach dem Wochenende ist vor dem Wochenende! Hier unser DJ-Porträt zur Ü30-Party, der langen Nacht im Uni – präsentiert von der Wasserburger Stimme …

 

Und nicht vergessen: Unter den ersten 100 Zusagen, die auf Facebook eingehen, verlost die Wasserburger Stimme wieder eine Lounge inklusive Longdrinktower für bis zu 15 Personen.

Unser Porträt von DJ Toxic Two

Geboren im Sternzeichen Löwe, aufgewachsen in Simbach am Inn, nahe der Grenze zu Österreich jahrelang genötigt zu unzähligen Übungsstunden an Blockflöte und Akkordeon, geprägt durch volkstümliche Tonbänder, die auf dem väterlichen Grundig-Radio Tag ein Tag aus abgespult wurden – so kann man am besten seine ersten musikalischen Gehversuche bezeichnen.

WS PartySeine Wurzeln der späteren und nachhaltigen musikalischen Entwicklung begannen mit Beginn der 80er Jahre im zarten Alter von zehn Jahren, als er seinen ersten eigenen Cassettenrecorder geschenkt bekam und damit jeden Freitag die Schlager der Woche oder Pop nach 8 – damals noch mit Thomas Gottschalk und Günther Jauch – auf Bayern 3 mitgeschnitten hat. Der musikalische Horizont wurde in den frühen 90er Jahren drastisch erweitert, als ein Abend in einem Kölner Techno-Club das Interesse für Techno und Trance und vor allem das DJ-ing weckte.

In Folge dessen wurden Kontakte zur Szene aufgebaut, das heimische Musikstudio mit Elektromusik-tauglichem Equipment erweitert, eigene Kompositionen auf CD unter dem Namen „Toxic Twins“ veröffentlicht und als Liveact und DJ unter den Namen „TCook“, mit DJ Biosphaere zusammen als „Toxic Twins“ und später solo als „DJ ToxicTwo“ die Bühnen der Clubs und Hallen gestürmt …

Beeinflusst durch die breit gefächerte Erfahrung von akustischer bis elektronischer Musik, dem natürlichen Reifeprozess der Zeit, unzähliger Rock-LP´s seines Bruders und vor allem dem permanenten Drang, aus allen Genres die BESTE Musik zu hören und als DJ zu spielen, entwickelte sich ein überaus breiter Musikgeschmack mit ausgeprägtem Sinn für Qualität und Gespür für die wirklich guten Stücke.

ToxicTwoDadurch ist es ihm mühelos möglich, Events von der klassischen Hochzeit über Ü30-Partys bis hin zum House-Clubbing zu spielen und dem Publikum trotz der großen musikalischen Unterschiede der Events immer den perfekten Sound zu bieten.

Mit seinen fantastisch tanzbaren „Best of the last 60 years“ – Sound begeistert er mit Stilrichtungen wie z.B. Soul, Funk und Rock im Wechsel mit den besten Hits der aktuellen Charts, Klassikern der 80er, 90er, der Pop & Wave-Area bis hin zu den Disco-Classics der 70er und generiert einen Mix der Extraklasse! Ein akustischer Soundteppich, dem sich niemand entziehen kann!

Bei zahlreichen Einsätzen in den großen Clubs der Region lebt er auch weiterhin sehr erfolgreich seine alte Leidenschaft als DJ elektronischer Musik aus und begeistert das junge Publikum wie auch die alten Hasen der Szene mit aktueller House- und Electromusik bis hin zu Klassikern der Techno-Urzeit …

Seit mehreren Jahren hat er sich neben den Club-Einsätzen auf die musikalische Begleitung und Umrahmung von Hochzeiten, Firmenfesten, Privatfeiern, Vernisagen und ähnlichen Veranstaltungen spezialisiert, bei denen die Macher Wert auf hervorragende musikalische Qualitäten legen.

Wie gesagt: Keep on rockin‘!

Unser Foto zeigt Christian Zogler im Interview mit Melanie Müller (RTL Dschungelkönigin und RTL Bachelor-Teilnehmerin) im Lokschuppen Simbach.

Quelle/Foto:

DJ ToxicTwo

burgi photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.