Infos rund ums Thema Energie

Energie in Bürgerhand wird mit der Genossenschaft Inn-Salzach Realität

image_pdfimage_print

130228_Bundestag1-AusschnittHaag/Mühldorf – Nach drei erfolgreich abgeschlossenen Energieerzeugungsanlagen steht nun das bisher größte Projekt der Energiegenossenschaft Inn-Salzach eG, kurz „EGIS“, und gleichzeitig eines der größten genossenschaftlich betriebenen Photovoltaikprojekte Deutschlands vor seiner Vollendung. Mit über 8,7 Megawatt  Leistung hat die in Neuötting ansässige EGIS auf einer 14 Hektar großen Konversionsfläche einer ehemaligen Radiosendeanlage der Warschauer Pakt-Staaten, in Thüringen eine moderne Photovoltaik-Anlage realisieren können. Die EGIS stellt die Energiegenossenschaft Inn-Salzach und das Bürger-Photovoltaik-Projekt am Montag in Haag vor.

Ab Ende Mai 2015 liefert die Anlage in Thüringen jährlich Strom für ca. 2.200 Haushalte und vermeidet 2.800 Tonnen Kohlendioxid. .„In Bayern konnten wir leider keine entsprechenden Flächen für eine große Freiflächenanlage finden“ erklärt der zuständige Vorstand der EGIS, Christoph Strasser. „Auf die Konversionsfläche wurden wir durch Zufall aufmerksam. Da das Gelände wegen der vielen Fundamente der Sendeanlagen für eine Landwirtschaftliche Nutzung nicht mehr in Frage gekommen ist und wir eine Fläche für eine große Photovoltaikanlage gesucht haben war das ein glücklicher Zufall“, so Strasser weiter.

Das Projekt konnte dank gutem Wetter und exzellenter Zusammenarbeit der beteiligten Partner in nur 19 Tagen bis zur Fertigmeldung bei der Bundesnetzagentur abgeschlossen werden. In dieser Zeit wurden 34.000 t in Deutschland gefertigte Module montiert und eine, ebenfalls aus heimischer Produktion stammende Unterkonstruktion auf 6000 Fundamenten errichtet.

Obwohl in Neuötting gegründet und ansässig pflegt die EGIS ein offenes Beteiligungsmodell.  Am Bürgersolarpark Wachenbrunn, als auch an der Genossenschaft können sich Interessenten aus anderen Landkreisen für beteiligen.

Neben dem neuen Solarpark betreibt die EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG  noch weitere Solarstrom- und Wasserkraftwerke, sowie einen Holzeinkauf. Um möglichst viele Menschen an der Energiewende zu beteiligen hat die EGIS den Einstieg für eine Beteiligung auf moderate 150 Euro festgesetzt, bei einer Renditeerwartung von 3,5 bis 4,5 % pro Jahr.

Die EGIS lebt die Energiewende aktiv und stellt die EnergieGenossenschaft Inn-Salzach und das Bürger-Photovoltaik-Projekt an den folgenden Abendveranstaltungen vor:

Haag: Montag, 20.04.2015, 19:00 Uhr.                  SPECIAL EVENT mit VIP!

Bürgersaal, Münchener Straße 36. Referenten und Ansprechpartner aus der Politik und der EGIS vor Ort sind: MdB Josef Göppel (CSU) (Foto), Hans Urban, Gemeinderat Haag, Christoph Strasser, stellv. Vorstandsvorsitzender EGIS und Rainer Brunnhuber, Vorstand EGIS .

Mühldorf: Mittwoch 22.04.15, 19:30 Uhr, Ökonomiestadl, Spitalgasse 9

Pascal Lang, Vorstandsvorsitzender EGIS und Elmar Wibmer, Vorstand EGIS

Waldkraiburg: Pascal Lang, Vorstandsvorsitzender EGIS und Konrad Estermeier, Vorsitzender des Aufsichtsrates EGIS.

Traunstein: Donnerstag, 23.04.2015, 19.00, Uhr,  im Sailer Keller, Herzog- Wilhelm-Straße 1. Referenten und Ansprechpartner der EGIS vor Ort sind, Christoph Strasser, stellv. Vorstandsvorsitzender EGIS und Elmar Wibmer, Vorstand EGIS.

Waldkraiburg: Montag, 27.04.15, 19:00 Uhr, Taverne Korfu, Berliner Straße 20a. Referenten und Ansprechpartner der EGIS vor Ort sind, Pascal Lang, Vorstandsvorsitzender EGIS und Konrad Estermeier, Vorsitzender des Aufsichtsrates EGIS.

Neumarkt: Mittwoch, 29.04.2015, 19:00 Uhr, Hotel Gasthot Zur Post, Stadtplatz 21. Referenten und Ansprechpartner der EGIS vor Ort sind, Pascal Lang, Vorstandsvorsitzender EGIS und Konrad Estermeier, Vorsitzender des Aufsichtsrates EGIS.

Film-Präsentation im Kino Waldkraiburg           SPECIAL EVENT mit VIP!

Leben mit der Energiewende, Teil 3,

mit Regisseur Frank Farenski und Vorstellung der EGIS Energie-Genossenschaft.

Montag, 04.05.2015 – 20:15 –  Eintritt frei!

Mit „Leben mit der Energiewende 3 – Selber machen“ folgt im Kino nun der Dritte und letzte Teil des Filmprojekts von Filmemacher Farenski., in dem er zeigt, wie wir Bürger saubere Energie ganz einfach selbst erzeugen können. Dieser Film macht Mut sein eigener Energieversorger zu werden.  Wir sind die Energiewende!

 

 

 

Über EGIS“

 

Die EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG, kurz „EGIS“, fördert und realisiert die Energiewende aus Bürgerhand. Sie plant, baut und betreibt Sonnenstromkraftwerke, Wasserkraftwerke, Holzeinkauf, entwickelt Wärme- und Energiekonzepte für Gemeinden und Kommunen auf Basis erneuerbarer Technologien.

 

Gegründet wurde die EGIS am 22.01.2013 in Neuötting am Inn mit 150 Gründungsmitgliedern. 22 der insgesamt 24 Gemeinden des Landkreises

Altötting sind bereits  Mitglied in der Genossenschaft und tragen das Konzept der Energiewende durch Bürgerhand offiziell mit.

 

Die EGIS ist seit ihrer Gründung im Januar 2013 auf aktuell über 350 Mitglieder  gewachsen (Stand April 2015) und hat durch ihr Engagement bereits Interesse bei weiteren 90 Kommunen und Gemeinden in Ober- und Niederbayern erzeugt.

Bei ihren Bürgerenergieprojekten pflegt die EGIS ein offenes Model und ermöglicht sowohl privaten Anlegern, als auch institutionellen Investoren aus ganz Deutschland eine Beteiligung an ihren Projekten und der Genossenschaft.

 

Um möglichst vielen Menschen eine Beteiligung an der Energiewende zu ermöglichen hat EGIS die untere Einstiegsgrenze bei moderaten 150 Euro angesetzt. Die höchste mögliche Einlage pro Anleger beträgt 150.000 Euro.

Internetseite: https://www.egis-energie.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.