Das ganze Spektrum der Hilfeleistung

Feuerwehr Mittbach zog Bilanz - 634 Stunden im Einsatz

image_pdfimage_print

FF Mittbach Ehrung_kMittbach- Nach 38 Jahren aktivem Feuerwehrdienst wurde Isidor Nirschl (Mitte) in den wohlverdienten passiven Stand verabschiedet. Als Dank und Anerkennung für den geleisteten Dienst überreichten ihm die beiden Mittbacher Kommandanten ein kleines Präsent. Die Feuerwehr Mittbach blickte bei ihrer Jahreshauptversammlung, die vom 1. Vorstand Engelbert Perzl (links) eröffnet wurde, auf ein ereignisreiches Jahr 2014 zurück …

Nach dem Vortrag über das Feuerwehr-Vereinsleben hat Kassier Hans Nirschl über die Entwicklung des Kassenstandes berichtet. Das letzte Jahr verlangte den 65 Aktiven der Feuerwehr Mittbach wieder das ganze Spektrum der Hilfeleistung ab …

Bei zahlreichen Bränden und technischen Hilfeleistungen, teils auch überörtlich, war die Wehr 24 mal mit 634 Gesamtstunden im Einsatz. Wie Kommandant Josef Perzl bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Scherer berichtete, rückte die Feuerwehr unter anderem zu 4 Brandeinsätzen im eigenen Schutzbereich aus, letztere war in der Silvesternach in Pemmering. Hier konnte durch das rasche Eingreifen der alarmierten Feuerwehren ein schlimmeres Ausmaß verhindert werden. U.a. waren bei den Einsätzen zahlreiche „Technische Hilfeleistungen“, wie  mehrere Verkehrsunfälle, Tiefbauunfälle, Sturmschäden, Wohnungsöffnung usw., hierbei waren auch zwei Todesopfer zu beklagen.

Um auch weiterhin für alle Einsätze gut gerüstet zu sein, wurden allein für  Ausbildung und Fortbildung von den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden ca. 750 Stunden investiert.

Unter anderem wurden zwei Kameraden zum Maschinisten, einer zum Gruppenführer und zwei zum Truppmann ausgebildet. Sechs Kameraden absolvierten den Lehrgang „Wärmebildkamera“ und vier den Lehrgang „Umgang mit Motorsäge“. Zwei Kameraden erwarben den „Feuerwehrführerschein“

An einem Freitagvormittag wurde im Kindergarten Mittbach unter der Leitung vom 2. Kommandanten Christian Männer mit drei weiteren Feuerwehrkameraden eine Brandschutzerziehung mit den Kindern durchgeführt, die vollen Anklang fand.

Kommandant Perzl berichtete von 5 Feuerwehmännern, die in den aktiven Dienst eintraten. Es freute ihn besonders, dass die Feuerwehr Mittbach nicht, wie bei manch anderen Wehren schon der Fall, von Nachwuchssorgen geplagt ist. Es wurde auch im vergangenen Jahr unter der Leitung des 2. Kommandanten Christian Männer wieder eine Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ mit Erfolg durgeführt, bei dem sich vor allem jüngere Feuerwehrmänner beteiligten.

Für das Jahr 2015 steht neben zahlreichen Fort- und Ausbildungen auch der Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten im Mittelpunkt.

Zum Schluss bedankte man sich bei allen Anwesenden für den Einsatz im Ehrenamt, und auch beim Ehrenvorstand und Vereinswirt Sepp Scherer. Zum Ausklang spielte die Isener Blaskapelle zur  Unterhaltung auf.
Foto (von links): Kommandant Josef Perzl, Isidor Nirschl, 2. Kommandant Christian Männer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.