EHC: Erfolgreicher Löwen-Nachwuchs

Knaben sichern sich Meisterschaft - Positive Bilanz zur abgelaufenen Saison

image_pdfimage_print

ehc knabenWaldkraiburg – Nicht nur die Senioren-Mannschaft des EHC Waldkraiburg machte in der letzten Saison durchweg positiv von sich reden, auch die Nachwuchsteams der „Löwen“ sorgten für Furore und in den kommenden Jahren scheint sich diese positive Entwicklung fortzusetzen – zwei neue Trainer kommen zum EHC-Nachwuchs!

In der Saison 2014/ 2015 standen die Vorzeichen zu Beginn noch nicht so gut, doch durch den unermüdlichen Einsatz von Vorstand, Trainern, Betreuern, Eltern und den freiwilligen Helfern sehen die „Löwen“ wieder mit viel Zuversicht in die Zukunft. Waren es in diesem Winter mit den Kleinschülern, den Knaben und Junioren erstmals seit langem nur drei Altersklassen, in denen Teams gemeldet werden konnten, wird der EHC Waldkraiburg im kommenden Jahr wieder in allen Spielklassen vertreten sein.

Zum einen die Kleinstschüler: Im Laufe der Saison konnte hier die Spieleranzahl von drei auf 18 erhöht werden, damit sind die „Löwen“ in dieser Altersklasse im kommenden Jahr wieder mit dabei. Die Kleinschüler waren zu Beginn des Jahres noch nur zu neunt, inzwischen sind es 17 Junglöwen und dieses von Julia Klose trainierte Team belegte in der Landesliga einen tollen zweiten Platz. Noch besser lief es bei den Knaben, die von Klose und Bayernliga-Crack Mario Sorsak gemeinsam betreut wurden: Mit einem 10:1-Sieg gegen den MEKJ München sicherten sich diese bereits Ende Februar die Meisterschaft in der Bezirks- und damit verbunden den Aufstieg in die Landesliga.

Dank einer gewinnbringenden Kooperation mit dem EV Berchtesgaden wird es in der nächsten Saison auch wieder eine Mannschaft bei den Schülern und in der Jugend geben. Die Junioren, die in diesem Jahr von Sorsak allein trainiert wurden und in der Landesliga einen starken zweiten Platz eroberten, wird es in der kommenden Spielzeit nicht mehr geben. Anstelle dessen werden die „Löwen“ wohl in einer U23-Bayernliga mit 15 anderen Teams antreten, bei der drei Schiedsrichter mit auf dem Eis sind und die mit einem Drei-Punkte-System ausgetragen wird.

Doch nicht nur die Mannschaftsstärken wurden verbessert, auch an der Bande tut sich etwas bei den „Junglöwen“: So wurden die Brüder Alex und Sergej Piskunov als neue Trainer verpflichtet. Die beiden gingen zwischen 2011 und 2014 überaus erfolgreich auf Torejagd für den EHC in der Bayernliga und bestachen dabei nicht nur auf, sondern besonders auch neben dem Eis mit ihrer höchst professionellen Art und Einstellung. Schlittschuhläuferisch, technisch und taktisch stellen die beiden eine perfekte Verstärkung dar und werden den Nachwuchscracks des EHC gewiss noch einiges beibringen können. Nicht zuletzt setzen die Verantwortlichen der „Löwen“ mit der Einbindung zweier ehemaliger, verdienter Spieler ein überaus positives Zeichen.

 

Insgesamt also eine mehr als erfreuliche Entwicklung, die der Nachwuchs bei den „Löwen“ nimmt, die damit aber noch nicht abgeschlossen sein soll: Alle Eishockeyinteressierten- egal welcher Altersklasse- sind eingeladen, zum EHC Waldkraiburg zu kommen und entweder in der Laufschule das Schlittschuhlaufen unter Anleitung professioneller Trainer zu erlernen, oder bei einem der Teams einzusteigen! Die „Löwen“ freuen sich auf euch! Die Vergangenheit hat gezeigt, was in der Industriestadt möglich ist, die Weichen für eine ebenso erfolgreiche Zukunft sind gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.