Wie eine Operation am offenen Herzen

Ortsdurchfahrt Haag wird ab Mai erneuert - Nicht alle freuen sich auf Baumaßnahme

image_pdfimage_print

UmleitungIm Mai beginnen die Sanierungsarbeiten an der Haager Ortsdurchfahrt (wir berichteten). Die Pläne liegen fertig auf dem Tisch, das Umstufungsverfahren von der Bundesstraße zur Ortsdurchfahrt läuft und die verantwortlichen Planer haben alle Hände voll zu tun. Das Großbauprojekt Münchner Straße soll Ende Oktober fertig gestellt sein. Bis dahin haben viele Geschäfte in Haag die Baustelle sprichwörtlich vor der Haustüre. Ob Bäckerei, Schuhgeschäft oder Restaurant – mit Einbußen rechnen die meisten Geschäftsleute. Die Haager Stimme hat sich mal umgehört …

Daniela Stettner von der Brot- und Feinbäckerei Daumoser: „Ich denke schon, dass wir Einbußen haben werden. Die Menschen sind manchmal etwas bequem. Wenn sie nicht direkt vor die Haustür fahren können, dann kommen sie nicht, befürchte ich. Die gehen dann lieber zum Discounter, anstatt in den Ort rein zu fahren.“

sax martinMartin Sax, Schuh und Sport Sax  (rechts): „Das Wichtigste an dem Ganzen ist das Baumanagement. Wenn das, das hält, was versprochen worden ist, nämlich das die Straß‘ einseitig befahrbar bleibt, dann habe ich keine Angst. Da freu ich mich auf das was danach kommt, wenn wieder alles schön und neu ist.“

Emilio Falcone, Restaurant Casa Romantica: „Ich befürchte nicht nur, dass wir Einbußen haben werden – ich bin mir sicher. Es werden viel weniger Gäste kommen als sonst. Um diesen Verlust zu kompensieren, werden wir aber in dieser Zeit einen Lieferservice anbieten. So müssen unsere Kunden nicht auf uns verzichten.“

Sabine Schober, Farben Schober: „Ich gehe eher nicht von Einbußen aus. Die Straße wird ja immer nur einseitig gesperrt, die andere Seite bleibt also befahrbar. In den drei Tage, in denen geteert wird, ist es halt nicht anders machbar, das leuchtet mir schon ein. Im Großen und Ganzen hab ich aber keine großen Befürchtungen.“

mayerhofer haagChristina Mayerhofer, Löwenapotheke: „Auf jeden Fall sind wir betroffen. Die Grafschaft- Apotheke zwar weniger, weil die nicht direkt am Baustellenbereich liegt, aber die Löwen-Apotheke auf jeden Fall. Da bin ich mir ganz sicher. Der Zugang zur Löwenapotheke wird für zwei bis drei Tage komplett gesperrt sein. Für weitere fünf Wochen wird der Eingang nur sehr erschwert zu erreichen sein, da es nur provisorische Zugangswege gibt. Es wird sich alles zeigen, aber trauen tu‘ ich dem Ganzen nicht so recht. Für die Zwischenzeit werden wir unseren Botendienst verstärkt anbieten.“ ISA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.