„Faszination Trüffel“ – eine Kostbarkeit

Wir verlosen drei Bücher an die Leser der Wasserburger und Haager Stimme

image_pdfimage_print

Vollbildaufzeichnung 08_11_2013 110812Eine Geschichte aus den Träumen der Gourmets – zu lesen wie ein spannender Roman, das ist das neue Buch „Faszination Trüffel – Suchen, Finden, Kochen…“ von Klaus-Wilhelm Gérard, erschienen im Alois Knürr Verlag. Luftig und listig geschrieben, rundum informativ und auf profunden, eigenen Erfahrungen dieser komplexen Materie basierend. Wir verlosen unter usneren Lesern drei dieser Bücher …

Einfach Stichwort „Trüffel” an info@wasserburger-stimme.de oder infoqhaagerstimme.de senden. Die drei Exemplare  werden am Freitag unter allen Einsendern verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und um das geht’s in dem Buch: Klaus-Wilhelm Gérard ist Unternehmer mit Künstlerseele und Buchautor. Er hat sich als einziger Deutscher die Lizenz zum Trüffelsuchen in Italien erarbeitet, lebt in Peißenberg, Oberbayern und in Monte San Vito, Region Le Marche. Dort kennt er sie alle, die großen und kleinen Geheimnisse über die Diamanten der Erde.

Seit über 20 Jahren betreibt er die Trüffelei – Suchen, finden, kochen, essen, botanisch, historisch, denkwürdig, merkwürdig – rein „tartufosophisch“. Er würde nie Trüffeln verkaufen – lieber genießt er diese mit Familie und Freunden oder schenkt sie dem Bürgermeister, dem Chef der Carabinieri oder Pfarrer Don Andrea.

Im Buch „Faszination Trüffel“ sind einzigartige Abenteuer aus Wald und Küche, sowie eine Auswahl seiner Lieblingsrezepte festgehalten. Und ganz nebenbei entdeckt der Leser viele Erlebnisse und Gedanken über das immer etwas chaotische bella Italia, das wir alle so lieben. Ein Buch zum Geniessen und zum Verschenken an Geniesser.

Faszination Trüffel“, von Klaus-Wilhelm Gérard, ISBN: 978-3-928432-53-5, Umfang : 192 Seiten, Format: 17×28 cm (b x h), gebunden, reich bebildert 4-farbig, Preis: 24,90 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.