Franzi gibt nach ihrer Grippe alles …

... und landet völlig erschöpft auf dem 39. Rang beim Sprint in Oslo

image_pdfimage_print

Franzi osloVöllig ausgepowert und erschöpft kniete Franzi im Zielraum. Der anspruchsvolle Holmenkollen-Sprint am heutigen Samstagmittag beim Biathlon-Weltcup in Oslo raubte ihr alle Kraft, die sie nach ihrer grippalen Erkrankung heute mobilisieren konnte. Zwei Fehler im Schießen, Rang 39 am Ende für die 20-Jährige aus Albaching, die froh sein wird, wenn jetzt vor der WM in Finnland eine Regenerationspause zum Kräftesammeln für die besten Biathletinnen der Welt ist. Ob Franzi Preuß am morgigen Sonntag um 12.15 Uhr bei der Damen-Staffel wieder als Startläuferin dabei sein wird, ist noch offen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.