… a ungsunde Zeit!

image_pdfimage_print

Christian1Sacklzement, hört denn des gar ned auf? Grod, dass i de Weihnachtsgans verdaut und des ollerletzte Weihnachtsplatzerl vo da Mama vodruckt hob, rollt scho de nächste Belastungsprobe auf mein allgemeinen Stoffwechsel zua. Im Fasching konnst jetzt ned direkt de ganze Zeit a kloans, warms Wasser ohne Kohlensäure dringa, oda? Und dann gät‘s glei weida – mit Voigas in die Starkbierzeit. Zur Zeit is echt a unguade Zeit fürs asketische Lebn. I gfrei mi scho aufn Summa, do
werd ois anders – äh, Grillfleisch und Wurstsalod und a frische … Mist! Hört denn des nia
ned auf? … frogt se da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.