… ans Kreuz genagelt?

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAkte zugeklappt, Verfahren eingestellt, Karriere für immer kaputt! Im Zweifel gegen den Athleten? Erst mal vorsichtshalber ans Kreuz nageln, noch dazu eine vermeintliche Wiederholungstäterin, dann beschämt zurück rudern? Die dunkle Seite des Sports – das Doping – entzündet schnell ein großes Feuer. Ein geradezu unkontrollierter Waldbrand. Das Verfahren nun im Dopingfall von Sotschi vor etwa einem Jahr bei Olympia gegen die Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle wurde jetzt eher still eingestellt. Es sei eindeutig bewiesen, dass sie durch einen verunreinigten Teebeutel nicht absichtlich gedopt habe, fasst die Athletin selbst traurig zusammen. Sie hat inzwischen längst ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt … erinnert d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.