Die Kunst des Parkens in Wasserburg

Bilder von Autos, die „besonders toll" abgestellt sind, findet man jetzt auf Facebook

image_pdfimage_print

parkkuenstler„Nein, wir wollen hier niemanden an den Pranger stellen, eher für Belustigung sorgen und zum Nachdenken anregen“, sagt Anita R. (Name von der Redaktion geändert), die seit ein paar Wochen eine ganz spezielle Wasserburger Seite auf Facebook betreibt. Sie nennt sich „Wasserburger Parkkünstler“ und hat bereits über 300 Likes. Fast täglich senden Wasserburger Bilder von Autos ein, die besonders „kunstvoll“ geparkt sind – wie dieser rote Ferrari vor dem Rathaus.

parkkuenstler_2Mit ihrem richtigen Namen möchte die Initiatorin der Seite, die für viel Aufsehen sorgt, lieber nicht genannt werden. „Obwohl wir natürlich alle Kennzeichen schwärzen, um niemanden öffentlich bloß zu stellen, gab’s von Leuten, die sich auf den Schlips getreten fühlen, auch schon ganz böse Kommentare“, so Anita R., die auf die Parkkünstler-Idee gekommen ist, nachdem die Zufahrt zu ihrer Wohnung des öfteren von Falschparkern blockiert worden war und immer noch wird.

„Wir suchen übrigens nicht nach solchen Motiven, knipsen einfach nur darauf los, wenn uns was zufällig begegnet“, so die Wasserburgerin.  Anita R. abschließend: „Unsere Gemeinschaft freut sich über jedes Foto, das wir bekommen. Einfach mal bei Facebook nach den Wasserburger Parkkünstler suchen.“ BS

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.