Wenn das Handgelenk verletzt ist

Gesundheitsforum: RoMed-Experten informieren in Wasserburg

image_pdfimage_print

krankenhausAm Donnerstag,  29. Januar, 19 Uhr, findet im Speisesaal (UG) der RoMed-Klinik Wasserburg eine Informationsveranstaltung über das Thema „Verletzungen des Handgelenks“ statt. Im Vordergrund des Vortrags steht die häufigste knöcherne Verletzung des menschlichen Körpers, nämlich die Fraktur (der Bruch) im Bereich der handgelenksnahen Speiche, im Fachjargon als „Distale Radiusfraktur“ bezeichnet.

Christof Jira, Oberarzt der chirurgischen Abteilung, beleuchtet die Problematik dieser Fraktur umfassend und stellt einige Verfahren der konservativen sowie operativen Therapie vor. Zur Sprache kommen auch mögliche Komplikationen sowie die Nachsorge nach Operationen.

Auch die speziellen Probleme bei Frakturen im Kindesalter werden thematisiert.

Sofern der zeitliche Rahmen es erlaubt geht der Referent auch auf andere seltenere Brüche im Bereich der Handwurzel sowie der Mittelhandknochen ein.

Fragen aus dem Publikum werden gerne beantwortet. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.