B15 neu: Eine Welle des Protestes

Auch starker Wind hielt die Menschen im Haager Land nicht von Mahnwachen ab

image_pdfimage_print

aj Mahnfeuer gg.B15n Rain (15)Die B15 neu, sie bewegt die Gemüter: Am Wochenende protestierten Hunderte gegen die geplante Trasse durch das Haager Land und den Altlandkreis Wasserburg. Konrad Lipp, Veranstalter und Gemeinderat in Haag, machte sich mit seinen Nachbarn gegen den „Trassenwahnsinn“  zwischen Winden und Haag Luft: „Es kann doch nicht sein, dass eine Bundesstraße mit autobahnähnlichem Charakter mitten durch ein Gewerbegebiet und so nah an die Wohnbebauung führen darf.“

Ab 18 Uhr loderten hier etwas kleiner wie in Rain die Flammen in der Feuerschale und immer mehr Nachbarn kamen und selbst vorbeifahrende Fahrzeuge hielten spontan und sagten: „Super, dass ihr euch dagegen wehrt.“

Damit das Mahnfeuer nicht ausging, war genug Holz zum nachlegen vorhanden, so dass ebenfalls wie in anderen Ortschaften bis 22 Uhr locker zum Aushalten war.

[FinalTilesGallery id=’21‘]

Ein Zeichen setzten Josef Hederer und Martin Ellinger mit ihrem Mahnfeuer in Rain Nicht ganz auf der bekanntgemachten Trasse der neuen B15, aber nicht weit weg davon, wurde dem Unmut mit einem Mahnfeuer freier Lauf gelassen. Kurzer Hand einen Rundruf gestartet und Freunde und Bekannte eingeladen, somit wurde das Mahnfeuer Wirklichkeit, denn nach Aussage von Martin Ellinger: „So kann man doch mit uns nicht umspringen und uns eine fast autobahnähnliche Bundesstraße vor die Nase setzen“.

Auch ein ausgedienter Christbaum erhellte die Nacht zur Mahnung vor dem „Bauwahn“.

DSC_0654Auch in Oberdorfen und Lappach bei St. Wolfgang brannten die Feuer. Veranstalter war die Bürgerinitiative -Keine B 15 neu im Landkreis Erding-. Weitere Mahnfeuer entlang der geplanten Trasse waren im Landkreis Mühldorf und Rosenheim auch bei Wasserburg.

Fotos: Georg Barth, Alex Obermeier und Renate Schmid

 

 

[FinalTilesGallery id=’22‘]

[FinalTilesGallery id=’23‘]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.