Weihnachtsgeschenk für Wasserratten

Das BADRIA hat wieder geöffnet - Heute offizielle Freigabe nach Sanierung

image_pdfimage_print

P1040195Das Telefon im neuen Eingangsbereich des Bades stand nicht still – ständig wollte jemand wissen, ob das BADRIA heute auch wirklich wieder offen hat. Und die ersten Wasserratten stellten sich dann auch schon morgens ein, um Wasserburgs beliebtes Familienbad nach der Grundsanierung zu testen. Alle waren rundum begeistert von der neuen Gestaltung, wenn auch noch an der einen oder anderen Ecke gebaut wird. Besonders stolz zeigten sich Bürgermeister Michael Kölbl und Werkleiter Gerhard Selig: „Wir haben die Bauarbeiten in Rekordzeit über die Bühne gebracht.“

Kölbl und die Werkreferentin, Dr. Christine Mayerhofer, lobten nicht nur Werkleiter Selig, der durch größtes persönliches Engagement und Kompetenz die Zeit der Schließung so kurz wie möglich gehalten hatte, sondern auch das ganze Team der Stadtwerke: „Wenn wir auch durch unsere geringe Größe als Stadtwerke manchmal einen gewissen Wettbewerbsnachteil haben, so sind der Zusammenhalt und der Teamgeist der ganzen Mannschaft im Gegenzug einfach unbezahlbar“, so Mayerhofer.

Zufrieden zeigten sich Kölbl und Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann auch über die Finanzen „Mit drei bis vier Prozent Mehrkosten bei einem Gesamtaufwand von 3,2 Millionen und bei einem solchen Projekt, das viele Überraschungen bieten kann, können wir durchaus leben“, so der Bürgermeister.

Bis Februar dauern jetzt noch die restlichen Arbeiten. So wird es einen neuen, optisch und von seiner Funktion her, spektakulären Gaudibrunnen geben. Die Vertreter des Rathauses und die Presse durften heute schon mal hinter die Kulissen blicken – verraten wird aber bis zur Eröffnung noch nichts. BS

 

[FinalTilesGallery id=’174′]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.