Versuchte Tötung: Mann (21) jetzt in Haft

Wasserburg: Vier Monate nach der Tat in einer Wohnung festgenommen

image_pdfimage_print

PolizeiWasserburg – Knapp vier Monate nach dem versuchten Tötungsdelikt in einem Mehrparteienhaus in Wasserburg (wir berichteten) konnte der flüchtige 21-jährige Tatverdächtige am Freitagnachmittag festgenommen werden. Das meldet das Polizeipräsidium am Montagmittag. Am Abend des 15. August hatte der junge Mann eine junge Frau (21) unvermittelt im Treppenhaus eines Mehrparteienhauses angegriffen. Dabei erlitt das Opfer schwere Verletzungen am Oberkörper. Der Tatverdächtige konnte damals …

… in seiner Wohnung nicht mehr angetroffen werden, er war flüchtig und hatte sich laut Polizei offensichtlich ins Ausland abgesetzt. Durch die akribischen Ermittlungen der Kriminalpolizei, so die Beamten heute, wurde der 21-jährige Tatverdächtige am Freitagnachmittag in Wasserburg widerstandslos festgenommen. Aufgrund eines Hinweises war bekannt geworden, dass sich der 21-jährige Mann wieder im Stadtgebiet aufhalten soll, sagt die Polizei.

Dort sei er schließlich in einer Wohnung angetroffen worden. Der Festgenommene wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen den Tatverdächtigen anordnete. Anschließend wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.