Besucheransturm bei Gemeinderatssitzung

Haag: Straßenbau und Öffentlichkeitsarbeit standen auf dem Programm

image_pdfimage_print

haag_1K KopieDie Bekanntgabe und Diskussion über die Planungen zum Ausbau der Münchener Straße füllten den Sitzungssaal im Haager Rathaus bis auf den letzten Platz. Bereits eingangs der Beratung wurde die beantragte namentliche Abstimmung zur Straßenbreite abgelehnt. Auch der Gemeinderatsbeschluss für den Ausbau mit sechs Metern Straßenbreite wurde aufgehoben. Stattdessen fand der Kompromissvorschlag zur Straßenbreite mit 6,30 Metern mit 12 zu 7 Stimmen eine Mehrheit.

Vor dem Schuhgeschäft Sax sollen aus Gründen der Verkehrssicherheit Längspark-Buchten errichtet werden, beschloss der Gemeinderat.

Am Postamt wird die vorgeschlagene Verlegung des Gehweges an das Gebäude vom Besitzer nicht favorisiert. Ein Buswartehäuschen in Verbindung mit dem Hochbord-Gehweg soll hier die Zustiegssituation für Bus-Pendler und ältere Bürger erheblich verbessern. Hierfür sprachen sich mit einer Mehrheit von 13:6 Stimmen die Gemeinderäte aus.

Die Verbesserung der Einfahrtsituation von der Münchener Straße in die Enzensperger Straße wird an der Ostseite mit einem Gehweg zur Sicherheit des Schulweges erreicht. Dritter Bürgermeister Herbert Zeilinger hat sich die Mühe gemacht und auf der Inn-Brücke in Griesstätt während seiner Mittagszeit den Lkw-Verkehr beobachte. die Brücke hat eine Breite von 6,3 Metern. Bei diesem Maß habe er beobachtet, dass der Lkw-Begegnungsverkehr reibungslos vonstatten gehe. Auch er sei von 6,3 Metern Breite überzeugt.

 

Die Bauzeiten würden sich laut Konrad Haindl vom Ingenieur-Büro INFRA auf zehn Bauabschnitte mit wechselseitigen Sperrungen bei zwei Bautrupps belaufen, um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten.

Gemeinderat Hans Urban sah auch hier mit einer 6,30 Meter breiten Fahrbahn „einen brauchbaren und ausreichenden Kompromiss für die Zukunft von Haag“.

Zum Tagesordnungspunkt „Öffentlichkeitsarbeit“ erläuterte Bürgermeisterin Schätz das neue Grundkonzept der zukünftigen Homepage des Marktes Haag i.OB, was nach kurzer Diskussion zur Verlegung in den nicht-öffentlichen Teil führte.

Im dritten Tagesordnungspunkt führte die Diskussion zur Genehmigung der überplanmässigen Ausgaben im Bereich der Kläranlage mit 18:1 Stimmen.

Die Sitzung endete kurz nach 23 Uhr. AJ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.