Wichtige Tipps für alle Brettlfans

Neue Serie und Verlosungsaktion mit Sport Sax - Heute: Der perfekte Skischuh

image_pdfimage_print

_DSC1864...Die neue Skisaison steht vor der Tür und für das perfekte Skivergnügen ist die richtige Ausrüstung äußerst wichtig. Und das ist grundsätzlich mal der Ski, aber auch die Skischuhe dürfen nicht vergessen werden. „Also überprüfen Sie vor dem Winter unbedingt auch, wie der Skischuh noch passt“, rät Martin Sax von Schuh + Sport Georg Sax in Haag: „Besonders bei Kindern sollte die Passform in Länge und Breite überprüft werden, aber natürlich ist es auch für Erwachsene nie schlecht, vor dem ersten Skitag ihre Skischuhe mal zuhause anzuprobieren.“

Der Experte: „Skischuhe, die älter als acht bis zehn Jahre sind, können eventuell sogar brechen oder sind am Absatz und an den Zehen abgelaufen. Die Experten im Fachgeschäft überprüfen ihre Schuhe gerne auf deren Tauglichkeit und können diese gegebenenfalls sogar reparieren. Sollte es doch auf neue Skischuhe hinauslaufen, ist das Fachgeschäft immer die richtige Adresse, denn längst ist der Skischuhkauf eine sehr vielschichtige Angelegenheit geworden.“

Für Martin Sax fängt dieser immer mit den passenden Skisocken an. „Diese sollten über den Skischuh hinausragen, um so eine Kante im Schuh zu vermeiden. Gute Socken erfüllen je nach Vorlieben auch weitere Zwecke: Polsterung, Thermofunktion in verschiedenen Graden oder auch Kompression.“

Der Experte weiter: „Der Skischuhkauf an sich sollte immer mit der Analyse der Größe, Breite und Form des Fußes beginnen. Auf einem Spiegeltisch kann eine mögliche Fehlstellung des Fußes erkannt und dem Kunden veranschaulicht werden. Eine mögliche Fehlstellung wie Senk-, Knick- oder Hohlfuß kann über die Dauer eines Skitages den ganzen Spaß am Skifahren rauben. Doch dem kann durch eine angepasste Sohle entgegengewirkt werden, die das Gewölbe des Fußes unterstützt und entlastet. Oft ist auch eine störende oder sogar schmerzende Druckstelle am Knöchel leicht durch so eine individuelle Sohle zu beheben.“

Moderne Skischuhe gibt es in verschiedenen Schalenhärten, so dass für jedes Körpergewicht und je nach Sportlichkeit des Fahrers der perfekte Skischuh ermittelt werden kann. Nach einer Grobanpassung des Skischuhs kann dieser noch fein an den Fuß angepasst werden. Wadenumfang und Fersenkeile sind für geschulte Skischuhverkäufer keine Fremdwörter. Dazu können viele Innenschuhe mit Wärme an die Fußform angepasst werden. Eventuelle Druckstellen werden extra abgeklebt und können so verhindert werden. Durch die Wärmeanpassung wird der Sitz im Skischuh noch um ein Vielfaches verbessert.

Mögliche Druckstellen, die durch Verformungen des Fußes verursacht werden, können mittels eines Schalenweiters behoben werden. Natürlich kümmern sich die Fachgeschäfte auch nach dem Kauf gerne um ihre Skischuhe, sollten sich Ihre Füße während der Jahre verändert haben, sei es durch eine Verletzung oder Gewichtsveränderung.

„Mit perfekt sitzenden Skischuhen steht dem perfekten Skitag nichts mehr im Weg“, so Martin Sax.

 

Die Wasserburger Stimme verlost eine Skischuheinlage mit Anpassung im Wert von 49,95 Euro. Stichwort „Einlage“ bis kommenden Freitag, 12 Uhr, an info@haager-stimme.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die drei Gewinner von letzter Woche wurden per Mail benachrichtigt.

 

[FinalTilesGallery id=’12‘]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.