Ein etwas anderer Second-Hand-Laden

Seit einem Jahr gibt es „Aramsamsam" im Familienzentrum in Rosenberg

image_pdfimage_print

aj Aramsamsam (5)Seit einem Jahr gibt es nun im Keller des Familienzentrums Haag den Second-Hand-Laden „Aramsamsam“. Pamela Missenhardt und Peggy Simantke waren einfach die gebrauchten Kleidungsstücke zu schade, zum Wegwerfen. Da kamen sie auf die Idee, den laden zu gründen …

seither wird jeden Mittwoch von 9-11 Uhr , Donnerstags von 15-17 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat von 10-13 Uhr  Bekleidung für die Kids angeboten.

Von Größe 40 für die Frühchen bis zur 146 finden Mamas und Papas oder die Omas und Opas nicht nur Alles von Kopf bis Fuß – sondern auch das Kaffee für Eltern und Kinder im Erdgeschoss als offener Treff zum austauschen und „all you can drink auf Kaffeebasis“ für nur 2 Euro Selbstkostenpreis.

Eine Verwertungsmöglichkeit, die auch noch Spaß macht. Auf unsere Frage nach dem seltsam klingenden Namen bekamen wir gleich eine Singprobe des alten Kinderliedes „Aramsamsam“, welches ursprünglich aus Marokko stammt.

Es kann zu den Öffnungszeiten auch Kinderkleidung in Kommission abgegeben werden. Die Preise sind zum Großteil unter 10 Euro und saisonal gibt es wie in jedem „Bekleidungsladen“ Sommer- und Winterabverkauf mit 30 % auf die regulären Preise. Natürlich kann man sich hier auch mit schicker Kleidung für die Erstkommunion oder für die werdenden Mamis bis Größe 50 eindecken. AJ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.